Shunt-Regler Arbeitet bei Sperrschichttemperaturen von -55 bis 150 °C

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Anbieter zum Thema

Der Shunt-Spannungsregler LT1431 von Linear Technology verfügt über drei Anschlüsse und einstellbarer Ausgangsspannung und arbeitet bei Sperrschichttemperaturen zwischen –55 und 150 °C. Der Chip bietet einen maximalen Senkenstrom von 100 mA, eine anfängliche Referenzspannungsgenauigkeit von 0,4% und eine maximale Ausgangsspannungs-Temperaturdrift von ±1,4%. Mit internen Spannungsteilerwiderständen ist eine Konfiguration als ein 5-V-Shunt-Regler möglich. Mit zwei externen Widerständen kann die Ausgangsspannung auf einen Wert zwischen 2,5 V und 36 V eingestellt werden. Die interne Strombegrenzung auf nominell 100 mA lässt sich mit einem externen Widerstand verringern. Die aktive Ausgangsschaltung sorgt für eine steile Kennlinie. Einsatz findet der Shunt-Regler beispielsweise als Ersatz für eine Zenerdiode. Anwendungen sind Onboard-Regler, Stromversorgungen mit einstellbarer Ausgangsspannung und galvanisch getrennte Schaltstromversorgungen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:29411500)