Suchen

Antennenmesstechnik: Vom L-Band bis zum Millimeter-Wellenband

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Planar-Scanner lassen sich bei Antennen mit mittleren und hohem Gewinn einsetzen. Enthalten ist eine spezielle Mess-Software für die Antennen.

Firmen zum Thema

Die Planar-Scanner messen Antennen mit mittleren und hohem Gewinn.
Die Planar-Scanner messen Antennen mit mittleren und hohem Gewinn.
(Bild: Telemeter)

Die Planar-Scanner von NSI/MI (Vertrieb: Telemeter Electronic) sind Nahfeldmesssysteme und messen Antennen mit mittleren und hohem Gewinn >15 dBi. Die angebotenen Scanner sind mit verschiedenen HF-Subsystemen kompatibel und können Amplituden- und Phasen-Pattern vom L-Band bis zum Millimeter-Wellenband messen. Enthalten ist eine professionelle NSI/MI-Antennenmesssoftware. Über die Systemsoftware kann der Techniker automatisch Scans einrichten, die auf Messparametern und gewünschter Leistung beruhen.

Die gemessenen Daten werden so verarbeitet, dass eine Fernfeld-Transformation oder ein holographisches Muster entsteht. Damit ist es möglich, die Leistung der Antenne vollständig zu charakterisieren. Ein einzelner Datensatz liefert Informationen über Antennengewinn, Nebenkeulenstruktur, Strahlrichtung und Kreuzpolarisation. Die Planar-Nahfeldmesssysteme verfügen über unterschiedliche Optionen und die Messsysteme lassen sich um zylindrische oder kugelförmige Messungen erweitern. Der Scan-Bereich reicht von 30 cm x 30 cm bis 9,100 cm x 9,100 cm.

Die erhältlichen Planar-Scanner besitzen eine Auflösung von (X/Y) 0,025 mm RMS und eine Scan-Geschwindigkeit in X-Richtung von 0,25 bis 0,38 m/s sowie in Y-Richtung von 0,385 bis 0,76 m/s. Weitere Optionen wie HF-Subsysteme, Millimeterwellen-Module, Z-Verfahrachsen oder Antennenhalterungen sind erhältlich.

(ID:46392305)