Antennen-Messkammer unterstützt alle Frequenzbänder für 5G

| Redakteur: Hendrik Härter

In der Antennen-Prüfkammer von Rohde & Schwarz lassen sich aktive und passive Antennen sowie Transceiver für 5G messen.
In der Antennen-Prüfkammer von Rohde & Schwarz lassen sich aktive und passive Antennen sowie Transceiver für 5G messen. (Bild: Rohde & Schwarz)

Mit einer speziellen Antennen-Messkammer lassen sich aktive und passive Antennen sowie Transceiver für die künftige fünfte Mobilfunkgeneration 5G messen. Für Millimeter-Wellen sind Antennencharakterisierungen für 3GPP 5G NR im Fernfeld möglich.

Entwickler und Fertigungsingenieure von Antennen-Modulen, Transceivern sowie Chipsets und Endgeräten Over-the-Air(OTA)-Messungen für den künftigen Mobilfunkstandard 5G können mit der Antennenmesskammer R&S ATS1000 von Rohde & Schwarz ihre Produkte testen. Dabei sind Antennen- und Transceiver-Messungen von 18 bis 87 GHz möglich.

Somit unterstützt das System alle derzeit für 5G diskutierten Millimeterwellen-Frequenzbänder. Mobile Endgeräte können in der kompakten Messkammer im Fernfeld vermessen werden.

OTA-Tests an Antennen-Arrays

Die Antennen-Messkammer besteht aus einer etwa schrankgroßen HF-Schirmmesskammer auf Rollen, entsprechenden Aufnahmen für Messobjekt und Sensorik sowie einer breitbandigen Messantenne, die den gesamten Frequenzbereich abdeckt. Mithilfe der zugehörigen Messtechnik und der Antennen-Messsoftware R&S AMS32 werden Abstrahlmessungen an 5G-Antennen-Arrays sehr genau und innerhalb weniger Minuten durchgeführt. Positionier-Laser unterstützen die punktgenaue Ausrichtung des Messobjekts.

Kombiniert der Anwender die Messkammer mit einem R&S TS8980 5G-HF-Testsystem, lassen sich durch OTA-Messungen relevante HF-Parameter wie Power, ACLR und EVM ermitteln. Das ist entscheidend, weil viele 5G-Komponenten keine Anschlüsse mehr besitzen und entsprechend nicht mehr leitungsgebunden getestet werden können. So sind mit dem System für 5G-Komponenten umfassende 3D-Charakterisierungen, Verifizierungsmessungen und Funktionstests möglich. Das Messergebnis wird über die von Rohde & Schwarz entwickelte Software R&S CONTEST in Form von 3D-Grafiken ausgegeben.

Für automatisierte abschließende Funktionstests kann der Anwender die Antennenprüfkammer über die Software R&S AMS32 fernsteuern. Sie erstellt auch konfigurierbare Messreports für die Dokumentation. Die Lösung bietet zudem eine Nahfeld-Fernfeld-Transformation für größere Prüflinge an.

Hardware-Option für eine Signalanalyse bis 5 GHz

Hardware-Option für eine Signalanalyse bis 5 GHz

12.09.17 - Radaranwendungen im Auto, Signale nach dem Standard IEEE 802.11ay sowie der künftige Mobilfunkstandard 5G lassen sich mit einer neuen Hardware-Option von Rohde & Schwarz bis 5 GHz analysieren. lesen

Wie sich flexibel Signale für 5G erzeugen und analysieren lassen

Wie sich flexibel Signale für 5G erzeugen und analysieren lassen

14.04.17 - Mittlerweile hat 5G das reine Forschungsstadium verlassen, doch stehen für eine Standardisierung noch viele Alternativen zur Disposition. Eine flexible Testausrüstung erzeugt und analysiert die Signale. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45143198 / Messen/Testen/Prüfen)