Relais

Anspruchsvolle Technik für Brezel- und Brötchen-Liebhaber

| Autor / Redakteur: Andreas Heck * / Kristin Rinortner

Backen rund um die Uhr: Kombination Ladenbackofen „Dibas“ mit Etagenbackofen „Ebo“
Backen rund um die Uhr: Kombination Ladenbackofen „Dibas“ mit Etagenbackofen „Ebo“ (Bild: Finder)

In Ladenbacköfen der Firma Wiesheu steuern Printrelais von Finder das Lüfterrad und die Klappen der Luft- und Wasserzufuhr. Im extremen Backofenklima kommt es besonders auf Zuverlässigkeit an.

Kaum ein Gerät hat die Bäckereibranche so verändert wie die Ladenbacköfen der Firma Wiesheu. Nicht nur in Bäckereien und Bistros, sondern auch an Tankstellen und in Supermärkten sind die Backöfen heute Standard. Printrelais von Finder und Elektronik von LNT Automation übernehmen im heißen Ofenbetrieb sicher und zuverlässig zahlreiche Steuerungsfunktionen.

Moderne Ladenbacköfen verfügen über bis zu sechs Stufen pro Backprogramm. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Einbringen von Feuchtigkeit während des Backvorganges zu: Nur so erhalten die Backwaren ihren Oberflächenglanz.

Eine Kaskadenverdampfung sorgt im Zusammenspiel mit einem groß dimensionierten Lüfterrad mit variabler Drehzahl für einen gleichmäßigen Luftstrom und die homogene Feuchtigkeitsverteilung auf die Backwaren.

Relais aus dem Hause Finder steuern das Lüfterrad und die Klappen für die Zu- beziehungsweise Abluft sowie die Wasserzufuhr. Bei Öfen mit integriertem Wassertank erfolgt diese über eine relaisgesteuerte Pumpe, bei Öfen mit Wasseranschluss über ein Magnetventil.

Ein weiteres Magnetventil sorgt für den Abfluss von überschüssigem Wasser. Außerdem regelt bei Öfen mit Dampfhauben ein Relais den Abzug. Für größtmögliche Bediensicherheit sorgt eine relaisgesteuerte Türverriegelung, die verhindert, dass der Ofen im laufenden Betrieb geöffnet wird.

Für einige Modelle ist das vollautomatische Reinigungsprogramm „ProClean“ erhältlich, das auf Knopfdruck die komfortable und gründliche Reinigung der Öfen ermöglicht. Auch hier sind Relais im Einsatz, ebenso wie in den optionalen Autostartprogrammen und beim Signalausgang für ein externes Signal, das über den Betriebszustand des Ofens informiert.

Aus dem Programm von Finder kommen in den Ladenbacköfen die Relais-Serien 34 mit hartvergoldeten Kontakten und die Serie 43 mit Silber/Nickel-Kontaktmaterial zum Einsatz. Die Relais müssen für Umgebungstemperaturen von –40 bis 85°C geeignet sein. Die Nennspannung liegt je nach Anwendung in einem Arbeitsbereich zwischen 0,7 und 1,5 UN, die Spannungsfestigkeit zwischen Spule und Kontaktsatz beträgt 4000 V AC.

Unabdingbar sind die VDE-Zulassung sowie die internationalen Approbationen, da Wiesheu-Öfen auch auf andere Kontinente exportiert werden.

Bevor die Relais von Finder in den Ladenbacköfen zum Einsatz kommen, machen sie einen Umweg über das Unternehmen LNT Automation. Der Elektronikspezialist entwickelt und produziert anschlussfertige Steuereinheiten für Wiesheu in Affalterbach.

Finder und LNT Automation verbindet eine langjährige, enge Zusammenarbeit, die von absolut zuverlässiger Liefertreue ebenso geprägt ist wie vom beiderseitigen hohen Qualitätsanspruch auch hinsichtlich des Designs. So tragen beispielsweise die intelligenten Glaseingabesysteme von LNT Automation wesentlich zur benutzerfreundlichen Funktionalität und ansprechenden Optik der Ladenbacköfen bei.

* Andreas Heck arbeitet als Leiter Technik/Produktmanagement bei Finder in Trebur.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42547582 / Schalter & Relais)