Challenge-and-Response-Authentifizierung

NFC macht Schluss mit der grassierenden Produktpiraterie

| Autor / Redakteur: Hamed Sanogo und Christophe Tremlet * / Kristin Rinortner

SHA-1-basierte 1-Wire-Produkte

Die von Maxim unlängst vorgestellte Lösung MAX66140/MAX66040 bietet Anwender-EEPROM von 1.024 Bit, 128 Bit an Anwender- und Steuerungsregistern, eine 64-Bit-UID, ein 64 Bit umfassendes geheimes Element, eine 512-Bit SHA-1-Engine und ein 13,56 MHz HF-Interface gemäß ISO 14443B/15693. Die ICs werden unterschiedlich konfektioniert angeboten, beispielsweise als Schlüsselanhänger, Inlays, ISO-Cards, Spulen, ungehäuster Chip sowie mit kundenspezifischen Gehäusen.

Die Wirksamkeit des Tags bei der Abwehr von Produktfälschungen ergibt sich aus der Größe der SHA-1-Engine (512 Bit), dem günstigen Preis und der hohen Rechengeschwindigkeit der SHA-1-Engine. Darüber hinaus stellt Maxim auch die Mittel für ein effektives Schlüsselmanagement zur Verfügung.

Die sicheren SHA-1-basierten 1-Wire-Produkte*) werden in Verbrauchsmitteln für Drucker und für medizinische Zwecke schon seit vielen Jahren eingesetzt, und es wurden bis dato mehr als 300 Millionen Stück der bewährten Lösungen von Maxim verkauft. Die Bauelemente wurden zum Schutz gegen physische Angriffe und Seitenkanalattacken konzipiert, und auch die Lösung MAX66140/MAX66040 entstammt dieser Produktlinie. //

* * Hamed M. Sanogo... ist bei Maxim Integrated Products als Executive Business Manager für die Secure NFC/RFID-Produktlinien verantwortlich.

* * Christophe Tremlet... arbeitet als Security Marketing Segment Manager bei Maxim in San Jose/USA.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Gefälschte Handtaschen wurden in Hong Kong besonders gern von armen Frauen gekauft, die damit ihr...  lesen
posted am 15.08.2012 um 11:31 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 34999910 / Analog)