Analog Devices: Spatenstich für neuen Firmenhauptsitz erfolgt

| Redakteur: Kristin Rinortner

Analog Devices: Führengskräfte und Politiker aus Massachusetts haben mit einem symbolischen Spatenstich am 11. Juli 2018 den Baubeginn für das neue Hauptquartier in Wilmington gestartet, in dem zusätzlich rund 450 neue Mitarbeiter residieren sollen.
Analog Devices: Führengskräfte und Politiker aus Massachusetts haben mit einem symbolischen Spatenstich am 11. Juli 2018 den Baubeginn für das neue Hauptquartier in Wilmington gestartet, in dem zusätzlich rund 450 neue Mitarbeiter residieren sollen. (Bild: Analog Devices)

Analog Devices hat mit dem offiziellen Spatenstich die Bauarbeiten für seinen neuen Hauptsitz in Wilmington, USA, begonnen. Der erweiterte Campus soll moderne Labore, ein Entwicklungszentrum und Fertigungsanlagen sowie Großraumbüros umfassen.

Neben 13.700 Quadratmetern für zusätzliche Räumlichkeiten für Forschung und Entwicklung wird die weltweite Zentrale des Unternehmens ein 4.700 m² großes Durchgangsgebäude mit Café, Fitnessraum und Hörsaal erhalten, in dem Mitarbeiter aller Abteilungen sich treffen, vernetzen und engagieren können. Kapazitäten sind für rund 450 neue Mitarbeiter vorhanden.

Beim Spatenstich am 11. Juli 2018 empfing das Unternehmen Würdenträger aus der Stadt und dem Bundesstaat. Nach kurzen Grußworten von Gästen und dem Mitbegründer sowie Aufsichtsratsvorsitzenden von Analog Devices, Ray Stata, führten Führungskräfte und Referenten den symbolischen Spatenstich aus. Eine Diashow über die Geschichte der Anlage in Wilmington war ebenso zu sehen wie die Darstellung der neuen Anlagen und die Anbindung an bestehende Gebäude.

„Wir haben uns verpflichtet, ein Analog Devices der Zukunft zu bauen“, sagt John Hassett, SVP of Global Operations and Technology. „Wir haben weltweit in unsere Anlagen investiert und sie modernisiert, um den neuesten Stand der Technik und der Arbeitsumgebung zu erreichen sowie das höchste Maß an Innovation zu unterstützen und zu fördern. Dieser neue Campus wird unser globales Schaufenster sein.“

Analog Devices ist seit 1981 in Wilmington beheimatet und das älteste und größte Arbeitgeber der Stadt. Den Entwurf des Campus arbeitete der Architekt Steven Baker aus, der Bau erfolgt mit Lee Kennedy. Die neuen Gebäude sollen bis 2020 bezogen werden. // KR

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45472585 / Unternehmen & Strategien)