Glasfaser

AMS Technologies präsentiert Geräte zum Schneiden und Verbinden von Glasfasern

| Redakteur: Margit Kuther

Vytran CAS-4100: automatisches Spleißen nach dem Einlegen der Fasern
Bildergalerie: 1 Bild
Vytran CAS-4100: automatisches Spleißen nach dem Einlegen der Fasern (Bild: AMS Technologies)

Die Neuheiten bei AMS Technologies sind ein automatisiertes Cleavegerät für die Serienfertigung sowie ein kompaktes Spleißgerät für kurze Prozesszeiten bei hoher Wiederholbarkeit.

Das Cleavegerät CAC-4000 wurde neu entwickelt für Fasern mit Durchmessern bis 600 µm. Neue Funktionen erlauben weitere Automatisierung und unterstützen die Volumenfertigung von Faserlasern für medizinische und industrielle Anwendungen.

Die Spleißgeräte CAS-4100 und CAS-4100P (für polarisationserhaltende Fasern) arbeiten so, dass der Spleißvorgang nach dem Einlegen der geschnittenen Fasern automatisch abläuft. Die Geräte sind kompakt gebaut und ermöglichen kurze Prozesszeiten bei hoher Wiederholbarkeit. Durch die Vytran-eigene Filament-Fusion-Technologie können mechanisch hoch zuverlässige Splice erzeugt werden, die sich dank der präzise arbeitenden Bilderkennung gut wiederholen lassen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42352562 / Verbindungstechnik)