60-Sekunden Video

AMD holt 45-fache Leistung aus Kamera

01.03.2013 | Quelle: Archiv: Vogel Business Media

Auf der Embedded World in Nürnberg präsentierte AMD ein Machine-Vision-Projekt des Kunden XIMEA. Mit Prozessortechnologie der AMD Embedded G-Serie konnten die Entwickler laut AMD eine Leistungssteigerung um das 45-fache erreichen.

60-Sekunden Video

Um die Leistung ihrer Flagschiff-Produktreihe Currera-G zu steigern, setzt XIMEA auf die Embedded-G-Prozessorserie mit HSA(Heterogenous-System-Architecture)-Technology von AMD. Mit diesem Schritt konnte das Designteam laut eigenen Angaben eine Leistungssteigerung von 2GFLOPs auf 90 GFLOPs erzielen.

Der Architektur-Trick: Die Currera-PC-Kameras integrieren einen Single-Board-Computer mit einer AMD-APU (Accelleration Processing Unit), die eine Low-Power-CPU mit einer GPU kombiniert. Die Integration von GPU und CPU auf einem gemeinsamen Die erlaubt es dem System, rechenintensive Pixelverarbeitungsvorgänge von der CPU auf die GPU zu verlagern. Dies erlaubt der CPU die Verarbeitung von I/O-Requests mit wesentlich geringer Latenzzeit, wodurch sich die Echtzeitperformance des Gesamtsystems erheblich verbessern lässt. Mehr zum Kamerasystem und zu den Designherausforderungen erklärt ein AMD-FAE im 60-Sekunden-Video.

Next Level Engineering

Wie Solidworks mit 3DEXPERIENCE in der Cloud funktioniert

Multiphysikalische Simulationssoftware

Akkumulatoren und Batterien realitätsnah simulieren

Das richtige Messmittel für die präzise Leistungsmessung

Wichtigste Anforderungen an Präzisions-Leistungsanalysatoren

Simulation - Webinarserie Teil 3

E-Maschinen schnell und effizient konfigurieren

Simulation - Webinarserie Teil 2

Multiphysikalische Lösungen bei der Auslegung finden

Weitere Online-Seminare
Zur Übersicht

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten erneut.