Suchen

VTT-Busabschluss-Regler Alternative zu traditionellen DDR-Power-Lösungen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Enpirion hat ein neues Mitglied seines Power-IC-Portfolios für DDR-Busabschluss-Regler vorgestellt. Der EV1320 ist als Stromquelle und -senke für Dauerströme bis 2 A ausgelegt.

Firma zum Thema

Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 96% ermöglicht der DDR-Busabschluss-Regler Stromeinsparungen von 1,4 W gegenüber traditionellen, auf LDO-Reglern (Low-Drop-Out) basierenden Lösungen bei vergleichbar niedrigen Kosten und kleiner Grundfläche.

Der EV1320 VTT-Regler akzeptiert eine Eingangsspannung von 0,95 bis 1,8 V. Das Bauteil ist verfügbar in einem QFN-Gehäuse mit den Maßen 3 mm x 3 mm x 0,55 mm und benötigt für die gesamte Lösung nur 80 mm2 Platz auf der Leiterplatte. Mehrere Bauteile können parallel betrieben werden, um hocheffiziente, kosten- und platzsparende Lösungen für Anwendungen zu liefern, die große DDR-Speicherergänzungen verwenden.

Die Leistungseinsparung bei einem typischen 2P-Server beispielsweise beträgt mehr als 11 W. Bei jährlich 10 Mio. neu eingesetzten Servern ergibt das nur für Server-Anwendungen über 110 MW an Energieeinsparungen einschließlich der damit verbundenen Kühlkosten – ohne dass zusätzliche Hardwarekosten entstehen. Betrachtet man weitere Zielapplikationen wie PCs, Notebooks, Tablet-PCs oder Embedded Computing könnte sich eine zusätzliche potenzielle Leistungseinsparung von 450 MW ergeben.

Die VTT-Regler-Lösung EV1320 entspricht den JEDEC-Spezifikationen für DDR2/DDR3/QDR- sowie Low-Power-DDR3/DDR4-VTT-Anwendungen.

Wie alle Enpirion-SoCs erfordert der EV1320 weniger Designschritte mit einer deutlich geringeren Zahl an Entwurfszyklen im Vergleich zu diskreten Schaltreglern. Desweiteren stehen dem Entwickler geprüfte Gerber Files zur Verfügung. Dies ermöglicht Kunden auf Anhieb eine Erfolgsquote von fast 100%.

Der EV1320 bietet die Leistung eines Schaltreglers zum Preis eines Low-Cost-LDO Reglers.

(ID:32392230)