Rote VCSEL

Alternative zu Low-Cost-Laserdioden

19.07.2007 | Redakteur: Andreas Mühlbauer

Laser Components bietet VCSEL im roten Spektralbereich bei 670 nm an. Die kostengünstigen Bauteile werden als hochwertige Alternative zu Low-Cost-Laserdioden immer interessanter. Sie

Laser Components bietet VCSEL im roten Spektralbereich bei 670 nm an. Die kostengünstigen Bauteile werden als hochwertige Alternative zu Low-Cost-Laserdioden immer interessanter. Sie finden überall dort Einsatz, wo eine kleine Bauform und/oder geringe Betriebsströme gefordert sind, beispielsweise bei tragbaren Scannern. Weitere Einsatzgebiete sind Positionssensoren, medizinische Geräte und Datenübertragungssysteme mit einer Bandbreite bis 4 GHz. Der Schwellstrom von typisch 2 mA ist um den Faktor 10 niedriger als bei handelsüblichen ELEDs oder Laserdioden. Die emittierte optischen Leistung liegt bei typisch 1 mW. Die geringe Strahldivergenz von typisch 2° bei der Linsenkappenversion ermöglicht eine optimale Einkoppeleffizienz in die POF. Die roten VCSEL werden im TO-46 Gehäuse, optional mit Linsenkappe, im Plastikgehäuse oder als Chip geliefert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 217881 / LED & Optoelektronik)