Meilensteine der Elektronik

Alles Wissenswerte über EBV – von den Anfängen bis heute

| Redakteur: Margit Kuther

2006: EBV entwickelt Hersteller-unabhängige Referenzdesigns

Seit 2006 entwickelt EBV eigene Referenzdesigns: Die Halbleiterhersteller überfluten den Markt mit Entwickler-Kits. Viele verwenden für ihre Boards eigene Komponenten, auch wenn diese für die jeweilige Funktion nicht die optimale Lösung darstellen.

Immer mehr Kunden erkundigen sich bei der EBV nach alternativen Peripherie-Bauelementen. Für EBV ist es die Initialzündung, eigene Referenzdesigns zu entwickeln. Denn EBV sieht sich nicht als verlängerter Arm der Hersteller, sondern als Engineering-Dienstleister.

2006 geht mit DragonFire die erste Plattform an den Start. Ziel von DragonFire ist es, die Diskrepanz zwischen digitalen Systemen und analogen Produkten zu verringern. Musste bisher jede Systempartitionierung individuell geplant werden, so ermöglicht das modulare Design von DragonFire, künftige Peripherieerweiterungen an die Anforderungen der Systempartitionierung anzupassen.

Die Strategie der eigenen Referenzdesigns, die vielfach mit Herstellern gemeinsam entwickelt werden, spiegelt eine Stärke von EBV wider: Kundenbedürfnisse und wesentliche Strömungen im Markt rasch zu erkennen und umzusetzen.

Mit den Referenzplattformen bietet EBV Kunden Zugriff auf neueste Technologien, die sie eins zu eins umsetzen oder mit geringen Modifikationen an ihre Bedürfnisse anpassen können. Der Vorteil: Der Entwicklungsaufwand verringert sich deutlich, was zu einer schnelleren Marktreife des Produkts führt.

Doch trotz des Erfolgs wird das grundlegende Geschäftsmodell der EBV dadurch nicht berührt: Kernausrichtung bleibt die Halbleiterdistribution; Referenzdesigns sieht der Distributor als eine Ergänzung seines Services. Die Tatsache, dass sich EBV bei der Bauteileauswahl allein von den Anforderungen der Applikationen leiten lässt, macht den Erfolg der Referenzplattformen aus.

Heute ist das Interesse der einzelnen Hersteller, bei der nächsten Plattform-Entwicklung dabei zu sein, enorm. Aber nach wie vor gilt: welche der Komponenten für ein Referenzdesign ausgewählt werden, entscheidet allein ihre Funktionalität im Hinblick auf die jeweilige Applikation.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43846982 / Meilensteine der Elektronik)