Suchen

Medizintechnik Agilent kauft Dako für 2,2 Milliarden Dollar

Redakteur: Peter Koller

Der Messtechnik-Spezialist Agilent übernimmt für 2,2 Milliarden US-$ den dänischen Medizintechnikhersteller Dako.

Firma zum Thema

(Bild: Dako)

Die Übernahme, die die größte Akqusition in der Geschichte von Agilent darstellt, wurde gestern bekannt gegeben. Dako ist spezialisiert auf Geräte und Software für die Krebs-Diagnose. Es beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2010 einen Jahresumsatz von rund 340 Millionen US-$.

"Unsere Strategie in Bezug auf die Dako-Übernahme ist es, zum einen unsere Präsenz im Bereich der Life Sciences zu stärken, und zum anderen ein Umsatzwachstum zu erzielen", so Bill Sullivan, CEO von Agilent. Lars Holmkvist, CEO von Dako sagte: "Unsere beiden Unternehmen ergänzen sich hervorragend."

Agilent mit Sitz im kalifornischen Santa Clara entstand im Jahr 1999 als Ableger des IT-Konzerns Hewlett-Packard. Seit dem 2. Juni 2000 ist Agilent Technologies ein selbstständiges Unternehmen.

(ID:33754820)