AEC-Q200-konforme Folienkondensatoren für Zwischenkreis-, Gleichstromfilter- und Energiespeicheranwendungen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Ideal für anspruchsvolle Zwischenkreis-, Gleichstromfilter- und Energiespeicheranwendungen geeignet sind die bei SE Spezial-Electronic erhältlichen Leistungsfolienkondensator-Serien C4AQ und C4AF von Kemet.

Firmen zum Thema

(Bild: SE Spezial-Electronic)

Basierend auf einer Polypropylen-Metallfolien-Konstruktion, werden die den RoHS-Richtlinien entsprechenden AEC-Q200-konformen Kondensatoren für die Leiterplattenmontage mit zwei oder vier radialen Drahtanschlüssen angeboten. Die C4AQ-Serie ist aktuell mit Kapazitäten von 1,0 bis 130 µF verfügbar. Die Spannungswerte reichen dabei von 500 bis 1500 VDC. Für Kapazitäten bis zu 62 µF und Spannungen bis zu 400 VAC ist die speziell für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelte C4AF-Serie ausgelegt.

Beide Kondensator-Familien zeichnen sich durch geringe Verluste, exzellente Rippelstromwerte, eine hohe Kapazitätsdichte, Kontaktsicherheit und Selbstheilungseigenschaften aus. Der Betriebstemperaturbereich der in rechteckigen, harzgefüllten Gehäusen untergebrachten Leistungsfolienkondensatoren ist mit –55 bis 105 °C spezifiziert.

(ID:45509118)