Power-Modul

Abwärtswandler, Induktivität und Kondensatoren

| Redakteur: Gerd Kucera

(Bild: Würth)

Mit dem MagI³C-VDMM (Variable Step Down MicroModule) erweitert Würth seine Produktreihe von Power Modulen mit hoher Leistungsdichte, sehr wenigen externen Komponenten und einer hohen elektromagnetischen Verträglichkeit. Der Abwärtswandler mit variabler Ausgangsspannung ist eine kompakte Lösung in einem LGA-6EP-Gehäuse (Abmessungen 3,2 mm × 2,5 mm × 1,6 mm). Der Eingangsspannungsbereich VIN reicht beim neuen Abwärtswandler von 2,75 bis 5,5 VDC. Der DC/DC-Wandler kann damit am 5-V- und 3,3-V-Bus betrieben werden. VOUT des Power Moduls, das neben einer Induktivität und Kondensatoren im Modul integriert, reicht von 0,6 bis 5,5 V. Der Baustein liefert einen Ausgangsstrom bis 600 mA. Mit dem MagI³C-VDMM können nach Herstellerangaben auch Linearregler ersetzt werden. Einsatzbereiche sind die Versorgung von Schnittstellen, von Mikrocontrollern, MCUs, DSPs und FPGAs.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45315057 / Leistungselektronik)