Suchen

Überspannungsschutz 75% reduzierte Baubreite durch flache Gasentladungsröhre von Bourns

| Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: Phoenix Contact)

Für das Überspannungsschutzgerät TERMITRAB complete nutzt Hersteller Phoenix Contact die Gasentladungsröhre (Gas Discharge Tube; GDT) von Bourns mit der Bezeichnung FLAT GDT-Modell der 2017-Serie. Mit diesem Element als Hauptkomponente des Überspannungsschutzes konnte Phoenix Contact das weltweit schmalste Überspannungsschutzgerät mit einer Breite von nur 3,5 mm entwickeln. TERMITRAB complete ÜSG soll den höheren Ansprüchen an die Packungsdichte gerecht werden, die aufgrund des großen Signalaufkommens in modernen Mess-, Steuerungs- und Regelsystemen entstehen. TERMITRAB complete unterstützt bis zu 572 MSR-Signale pro Meter und zeichnet sich durch die Push-in-Anschlusstechnologie von Phoenix Contact aus. Aufgrund der flexiblen Ausführung der TERMITRAB complete-Geräte können Anwender genau das Gerät auswählen,das den Anwendungsanforderungen am besten entspricht – von einfachen Schutzgeräten in besonders schmaler Ausführung, bis hin zu Produkten mit prüfbaren Schutzsteckern, Signalisierung und optionalen Fernmeldemodulen. Das Komplettsystem für den Niederspannungsbereich bietet zahlreiche Vorteile, einschließlich Statusanzeige und einer optionalen Fernmeldefunktion für maximalen Schutz. Die flachen GDTs mit horizontalen Anschlüssen bieten Überspannungsschutz für empfindliche Anwendungen mit hoher Packungsdichte. Bei einer vertikalen Montage ermöglicht das GDT-Modell der 2017-Serie im Vergleich zu den konventionellen GDTs mit einer Standardgröße von 8 mm eine Platzeinsparungen von 75%.

(ID:44748371)