Photokina 7 Kameras, die komplett aus dem Rahmen fallen

Redakteur: Peter Koller

Digitale Elektronik hat das Kamerageschäft nachhaltig verändert. Das wird auch die kommende Photokina zeigen, die vom 18. bis 23.09.2012 in Köln stattfindet. Doch die Entwicklung ist noch längst nicht zu Ende, wie 7 Kameras beweisen, die komplett aus dem Rahmen fallen.

Firmen zum Thema

Außergewöhnliches Design, hochinteressante Technologie: die Lytro Lichtfeldkamera
Außergewöhnliches Design, hochinteressante Technologie: die Lytro Lichtfeldkamera
(Foto: Lytro)

Auf der nur alle zwei Jahre stattfindenden Photokina in Köln (Galerie: Die wichtigsten Neuheiten der Photokina 2012) werden auch in diesem Jahr alle großen Kamerahersteller ihre neuen Digitalkamera-Modelle zeigen. Die Trends in diesem Jahr: Spiegellose Systemkameras mit Wechselobjektiven, das Filmen mit Fotoapparaten und immer bessere Kameras in Smartphones.

Doch an dieser Stelle wollen wir einen Blick weg vom Mainstream und in die Zukunft der Digitalen Fotografie wagen. 7 Beispiele für Kameras, die über einzigartige Eigenschaften verfügen.

Die Lichtfeldkamera

Sie sieht aus wie eine Kreuzung aus Lippenstift und Taschenlampe, doch die Lytro ist eine Digitalkamera. Und zwar eine ganz besondere, denn die Lytro setzt als erste käuflich zu erwerbende Kamera auf das Prinzip des Lichtfelds. Dabei werden mit Hilfe eines speziellen Objektivs mit sehr vielen Mikro-Linsen möglichst viele Lichtstrahlen eingefangen. Es ist, als würde man viele einzelne Kameras in ein Gerät pressen. Der große Vorteil: Bei der Bearbeitung mit entsprechender Software kann man nach der Aufnahme entscheiden, ob Vordergrund oder Hintergrund eines Bildes scharf dargestellt werden sollen – oder sogar beides: Lytro – erst knipsen, später scharfstellen. Die Lytro ist im Online-Shop des Herstellers in zwei Versionen für rund 400 respektive 500 US-$ zu bekommen.

(ID:35127830)