45 Betriebssysteme für den Raspberry Pi

| Autor: Sebastian Gerstl

Google-Betriebssysteme: Android, LineageOS und Fuchsia

Raspand: Seit Android 5.1 („Lollipop“), von welchem erstmals vom Linux-Entwickler Arne Exton eine Portierung auf Raspberry Pi 2 und 3 demonstriert wurde, ist ein stabiler Betrieb von Googles Open-Source-Betriebssystem auch auf dem Einplatinenrechner möglich. Neuere Versionen ab Android 7 laufen deutlich flüssiger und bieten mehr App-Support.
Raspand: Seit Android 5.1 („Lollipop“), von welchem erstmals vom Linux-Entwickler Arne Exton eine Portierung auf Raspberry Pi 2 und 3 demonstriert wurde, ist ein stabiler Betrieb von Googles Open-Source-Betriebssystem auch auf dem Einplatinenrechner möglich. Neuere Versionen ab Android 7 laufen deutlich flüssiger und bieten mehr App-Support. (Bild: Arne Exton / raspex.exton.se)

Schon seit Erscheinen von Version 2.3 des Android-Betriebssystems gab es zahlreiche Bemühungen, das Smartphone- und Tablet-OS Android auf den Raspberry Pi zu portieren. Als eines der aktivsten hatte das Community-Projekt „Razdroid“ verschiedene Versuche mit diversen Android-Versionen gestartet, die wegen mangelnder Hardwarebeschleunigung aber nicht flüssig und fehlerfrei auf dem Minicomputer laufen. So existieren schon seit Jahren langsame und instabile Portierungen von Android 2.3 („Gingerbread“), Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) und Android 4.4.2 („KitKat“), welche aber zunächst nichts mehr als generelle Machbarkeitsstudien darstellten.

Deutlich besser läuft dagegen das „RaspAnd“-Projekt von Linux-Entwickler Arne Exton. Er stellte am 24. September 2015 erstmals einen stabilen Android 5.1 („Lollipop“) Build vor, der sowohl auf Raspberry-Pi-2- als auch Raspberry-Pi-3-Modellen zufriedenstellend läuft. Über den Aptoide App Manager können auch einige Android-Anwendungen auf dem Rasperry-Pi-System installiert werden.

Später folgte von seiner „RaspAnd“-OS-Build auch eine Version auf Basis von Android 7.1.2 „Nougat“ verwendet. Der aktuellste stabile RaspAnd Build, Version 180717, (Stand 7. Juli 2018) basiert auf Android 8.1 „Oreo“. Das Image ist optimiert für die Boards Raspberry Pi 3 Model B und Model B+ und bietet neben Zugriff auf dem Android App Store auch Unterstützung für den offiziellen 7'' Touchscreen des Raspberry Pi.

Alternativ können Sie es auch mit der inoffiziellen Version des Open-Source-Projekts LineageOS 15.1 versuchen, das ebenfalls auf Android 8.1 basiert. Ein Image für die Raspberry Pi Modelle 3 und 3B+ finden Sie auf der entsprechenden Projekt-Webseite. Der LineageOS-Port bietet mehr Möglichkeiten für freie Konfiguration, ist aber entsprechend schwieriger zu handhaben und instabiler als die vergleichbare RaspAnd-Version.

Fuchsia: Das OS der Zukunft auch auf dem Raspberry Pi?

Neben Android basteln Google-Ingenieur an einem weiteren, offenen Betriebssystem. Der Mikrokernel Zircon – ehemals bekannt unter dem Namen Magenta – soll Basis des nächsten geplanten Smartphone-OS „Fuchsia“ werden.

Auch wenn ein voller, stabiler Release von Fuchsia OS bislang noch nicht vorliegt, konnte bereits bestätigt werden, dass der Mikrokernel prinzipiell auf einem Raspberry Pi 3 lauffähig ist. So demonstrierte beispielsweise der Betreiber des Blogs „Geek Till it Hertz" in einem YouTube-Clip, dass der Mikrokernel prinzipiell auf einem Raspberry Pi 3 läuft. Im zugehörigen Blogeintrag liefert der Autor auch Beschreibungen, wie man den Build selbst umsetzen kann.

Ein älteres Projekt zur Umsetzung von Chromium OS auf das Raspberry Pi war ebenfalls eine Zeitlang in der Entwicklung. Ziel war es, einen Raspberry Pi als eine sinnvolle Alternative zu einem Chromebook zu platzieren. Das Projekt wurde aber im November 2016 in Version 0.5 eingestellt, bevor fundamentale Funktionen wie etwa Bluetooth- oder Wi-Fi-Support integriert werden konnten. Daher zählen wir Chromium OS in unserem Listing nicht mehr auf. Wer trotzdem neugierig ist, kann den letzten Build von einem Repository auf Sourceforge herunterladen.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43374623 / Raspberry & Co.)