Energiespeicher 40 Jahre Batterieproduktion im YUASA-Werk in Südwales

Redakteur: Gerd Kucera

Das Werk in Südwales fertigt einige der gefragtesten Produkte des Batterieherstellers und ist aufgrund steigender Nachfrage stetig gewachsen.

Firmen zum Thema

Nicht wenige Mitarbeiter im Werk Südwales feiern wie YUASA ihr vierzigstes Betriebsjubiläum.
Nicht wenige Mitarbeiter im Werk Südwales feiern wie YUASA ihr vierzigstes Betriebsjubiläum.
(Bild: YUASA)

Kapazität, Energieabgabe, Leistung und Selbstentladung sind wichtige Charakteristika einer Batterie. Aufgrund vielfältiger Einsatzbereiche mit sehr unterschiedlichen Anforderungen an Spannung, Leistung und Kapazität gibt es eine große Vielfalt von Batterien in zahlreichen Ausprägungen auf dem Markt. Die chemische Qualität ist die wohl wichtigste Eigenschaft einer Batterie, die großen Einfluss auf die Lebensdauer hat.

„Wir verkaufen keine Batterien, wir verkaufen Prozesssicherheit“, konstatiert sodann der japanische Batteriehersteller YUASA, größter asiatische Produzent von Auto- und Motorradbatterien. Nach Gründung der Yuasa Battery Manufacturing 1915 in Osaka und zahlreicher Partnerschaften startete 1981 die britische GS YUASA Battery Manufacturing UK Ltd ihre Produktionsstätte in Ebbw Vale. Bis heute wurden dort über 85 Millionen Batterien hergestellt. Das Werk in Südwales fertigt einige der gefragtesten Produkte des Batterieherstellers, darunter die SWL-Serie. Da sind Hochleistungsbatterien mit langer Lebensdauer und bis zu 40% höherer Entladekapazität als herkömmliche VRLA-Batterien für die Notstromversorgung. Die Serien EN und ENL wurden laut YUASA nach ihrer Markteinführung schnell zur ersten Wahl für hochwertige und langlebige Leistung in Anwendungen der Telekommunikation, USV und Notbeleuchtung. Mit der steigenden Nachfrage nach dem breiten Produktangebot wuchs auch das produzierende Werk: Während sich hier ursprünglich eine einzige Fabrik auf einer Fläche von nur 4.700 m2 befand, ist der Standort nach dem Bau weiterer Fabriken in den Jahren 1987, 1988 und 1994 mittlerweile auf über 27.000 m2 angewachsen.

Über 60% des Absatzes werden hauptsächlich innereuropäisch exportiert. In diesem Wettbewerbsumfeld legte GS YUASA stets den Fokus auf Technologie und Zuverlässigkeit. Als Bestätigung für den Erfolg erhielt das Werk zahlreiche Akkreditierungen, wie YUASA stolz mitteilt, darunter ISO9001, ISO14001 und ISO45001, was für großes Vertrauen in den Betrieb von Ebbw Vale seitens der Kunden und Stakeholder sorge.

(ID:47395303)