4 Meter großer Transformer verwandelt sich in 60 Sekunden in ein Auto

| Redakteur: Julia Schmidt

Der „ridable transforming humanoid robot“ J-deite RIDE ist ein Prototyp. Gedacht ist er als fahrbare Attraktion in Vergnügungsparks.
Der „ridable transforming humanoid robot“ J-deite RIDE ist ein Prototyp. Gedacht ist er als fahrbare Attraktion in Vergnügungsparks. (Bild: J-deite Ride LLP)

Die japanische Firma J-deite RIDE enthüllte am Donnerstag einen echten Transformer, der sich in ein fahrbares Auto verwandelt.

Die japanische Firma J-deite Ride, Asratec, einem Roboter-Softwareunternehmen des SoftBank-Konzerns, Sansei Technologies und BRAVE ROBOTICS haben den Prototyp eines fahrbaren Roboters vorgestellt, der sich von einer humanoiden Gestalt in ein Auto transformieren kann – „J-deite RIDE“.

Der J-deite RIDE ist ein 4 Meter hoher Roboter, der sich von einer zweibeinigen gehenden humanoiden Form (Robot Mode) in eine radgetriebene Form (Vehicle Mode) und zurück verwandeln kann. Bis zu zwei Personen können den Roboter fahren. Bedient wird er vom Fahrersitz aus. Außerdem kann er über ein drahtloses Netzwerk ferngesteuert werden. Der Transformer wiegt 1,695 kg. Im Roboter Mode ist er 4.2 m × 2.5 m × 3.7 m groß. Als Auto ist er mit 1.9 m × 4.0 m x 1.4 m etwas kompakter. Im Vehicle Mode schafft der Transformer übrigens bis zu 60 km/h. Den Strom für die Elektomotoren bezieht er über eine integrierte Lithium Battery.

BRAVE ROBOTICS entwarf und entwickelte die Hardware, einschließlich des einzigartigen Transformationsmechanismus. Asratecs lieferte die Robotersteuerung "V-Sido", die die Roboterbewegungen wie die Transformation, zweibeiniges Gehen, den Fahrmodus und mehr ausführt. Der berühmte Mechanical Designer Kunio Okawara, der etwa die Mecha für bekannte Animeserien wie Gundam und Brave designt hat, arbeitete bei der Konstruktion des Roboters mit.

Der J-deite RIDE wird am 5. Mai auf dem Tokyo Festival „GoldenWeek DOKIDOKI Festa All Working Cars Assemble“ ausgestellt sein, das vom 28. April bis 6. Mai 2018 stattfindet. Außerdem soll er auch auf der IAAPA Attractions Expo 2018 im November in Florida zu sehen sein. Sansei will solche sich transformierende Roboter als fahrbare Attraktionen für Vergnügungsparks entwickeln, zum Beispiel "transformierende Go-Karts".

Olympia der Automaten: Roboter treten zum Skirennen an

Olympia der Automaten: Roboter treten zum Skirennen an

16.02.18 - Am Rande der Olympischen Spiele in Pyeongchang tragen Roboter ihr eigenes Skirennen aus: Im „Edge of Robot: Ski Robot Challenge“ genannten Turnier traten acht Roboterteams aus Forschungsuniversitäten, Instituten und einem privaten Unternehmen um einen Preis von 10.000 Dollar an. lesen

Multicopter – Volocopter will Infrastruktur für Lufttaxis schaffen

Multicopter – Volocopter will Infrastruktur für Lufttaxis schaffen

22.04.18 - Mit dem autonomen, elektrischen Lufttaxi den Stadtverkehr neu gestalten – diese Vision will Volocopter schon in zehn Jahren umsetzen. Jetzt stellt das Unternehmen ein Infrastruktur-Konzept vor. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Bisschen spät für einen Aprilscherz, oder? Noch is ja April!! LG robbb  lesen
posted am 30.04.2018 um 12:45 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45276596 / Drohnen & Roboter)