LED-Treiber 4. Generation als kompakte Systemlösung für Downlights

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Eine kompakte Systemlösung für LED-Downlights bietet Tridonic mit der vierten Generation der DLE-Advanced-Modulen und einer Lichtausbeute von 185 lm/W.

Firmen zum Thema

Eine kompakte Systemlösung für LED-Downlights bietet Tridonic mit der vierten Generation der DLE-Advanced-Modulen und einer Lichtausbeute von 185 lm/W.
Eine kompakte Systemlösung für LED-Downlights bietet Tridonic mit der vierten Generation der DLE-Advanced-Modulen und einer Lichtausbeute von 185 lm/W.
(Bild: Tridonic)

Mit einer Lichtausbeute von 185 lm/W hat die vierte Generation der DLE-ADV-Lösung von Tridonic in der Moduleffizienz um 12 Prozent zugelegt. Gleichzeitig ließen sich die Kosten reduzieren. Der zugehörige weiße Diffusor sorgt für ein sehr homogenes und neutrales Erscheinungsbild des Lichts. Der Lichtstrom lässt sich wahlweise mit 2000 oder 3000 lm und mit Farbtemperaturen von 3000 oder 4000 K einstellen. Dank des BLO- (Best-LED-Operation-) Betriebsmodus ist eine Balance zwischen Effizienz, Lebensdauer und Kosten sichergestellt.

Die LED-Module gibt es als PCB-Variante oder mit Zhaga-konformem Gehäuse. Flexibel ist auch die Treiberwahl: Es stehen dimmbare Treiber oder welche mit Fixed-Output als Independent- oder Einbau-Variante zur Verfügung. Integrierte digitale Schnittstellen wie DALI und switchDIM lassen auch die Einbindung in übergeordnete Systeme zu bzw. die einfache Absenkung des Energieverbrauchs über Taster. Gute Farbqualität und -konsistenz garantieren ein CRI von 80 und MacAdam 3.

(ID:44693300)