3D-MID sorgt für mehr Sicherheit im Fahrzeug und bringt Robotern das Fühlen bei

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Die Roboterhand macht deutlich, welch vielfältigen Chancen die 3D-MID-Technologie bietet.
Die Roboterhand macht deutlich, welch vielfältigen Chancen die 3D-MID-Technologie bietet. (Bild: Harting)

Dank 3D-MID-Technologie kann komplexe Elektronik auch bei geringem Platzbedarf im Auto integriert werden. Eingebettet in eine Roboterhand hilft 3D-MID sogar bei der Erforschung menschlicher Greifvorgänge.

Adaptive-Cruise-Control-Systeme (ACC) steuern automatisch den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug über einen Sensor im Frontbereich des Fahrzeuges. In Kooperation mit seinen Kunden konnte Harting durch Verwendung der 3D-MID (Mechatronic Integrated Device)-Technologie die Größe des Positionssensoren zur adaptiven Geschwindigkeitsregelung verringern und gleichzeitig die Präzision verbessern.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Shadow Robot Company zeigt Harting auf dem Genfer Autosalon noch bis zum 17. März 2019, wie durch die Integration von 3D-MID-Komponenten im Fahrzeuginnenraum eine höhere Sicherheit erreicht werden kann, beispielsweise durch die Erkennung von Vitalzeichen beim Fahrer.

Roboterhand mit Gefühl

Darüber hinaus zeigt Harting auf dem Genfer Autosalon im Zusammenhang mit einer E-Mobility-Lösung eine Roboterhand. Diese Hand orientiert sich in Abmessung und Funktion an einer menschlichen Hand. Sie verfügt über 24 Gelenke, von denen 20 unabhängig voneinander angesteuert werden können.

Mithilfe der 3D-MID-Technologie wurden multifunktionale Sensoren direkt auf die dreidimensionalen Grundkörper – die Fingerkuppen – bestückt. So kann die Roboterhand unterschiedliche Funktionen, wie Druckempfindlichkeit, Temperatur und Vibration messen.

Die Hand wird hauptsächlich dazu genutzt, Algorithmen zur Nachbildung menschlicher Greifvorgänge zu erforschen. „Die Roboterhand macht deutlich, welch vielfältige Chancen die 3D-MID-Technologie bietet“, sagt Susanne Giehl, Geschäftsführer von Harting.

Dreidimensionales Leiterplattendesign für jedermann

Schaltungsträger

Dreidimensionales Leiterplattendesign für jedermann

31.07.17 - Der Aarbergener Leiterplattenspezialist Beta LAYOUT ermöglicht das Design und die Herstellung von dreidimensionalen Schaltungsträgern aus einer Hand. lesen

Feine Leiterbahnen gegen Hacker

3D-MID

Feine Leiterbahnen gegen Hacker

20.07.17 - 3D-MID-Schutzkappen erhöhen die Sicherheitseinstufung von Bezahl-Terminals und schützen sensible Daten wie Kreditkartennummern und PIN-Codes. lesen

Maßgeschneiderte Produkte as a Service

3D-MID

Maßgeschneiderte Produkte as a Service

25.08.16 - Auf dreidimensionalen Schaltungsträgern finden Schaltungen moderner Elektronikgeräte auch im begrenzten Raum Platz. Wo der Spritzguss viel zu teuer ist, liefert die Additive Fertigung eine Antwort. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45791925 / Generative Fertigung)