Suchen

DC/DC-Wandler 35% kleiner bei gleicher Leistung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Mit seinen SMU02-Serie adressiert der Stromversorgungsspezialist Mean Well (Vertrieb: Emtron) die Anforderungen nach kompakten DC/DC-Wandlern.

Firmen zum Thema

(Bild: Emtron)

Die neuen ungeregelten Modelle haben eine Ausgangsleistung von 2 W. Typ L ist für eine Eingangsspannung von 5 VDC ausgelegt, Typ M für 12 VDC, Typ N für 24 VDC. Alle Modelle akzeptieren Schwankungen der Eingangsspannung von bis zu ±10% und erfüllen gängige EMV-Anforderungen ohne weitere externe Beschaltung.

Ihr kompaktes, nur 11,6 mm x 7,5 mm x 10,14 mm kleines SIP4-Gehäuse (Single Inline Package, SIP) mit bewährter Standard-Pin-Belegung, hat nur etwa 65% der Baugröße der aktuellen, ebenfalls 2 W starken SPU02-Serie. Systementwickler erhalten dadurch mehr Freiheiten beim Schaltungsdesign. Entsprechend der Vorschrift UL 94V-0 (Tests zur Brennbarkeit von Kunststoffen), ist das Gehäuse schwer entflammbar.

Gegenüber der aktuellen SPU02-Serie ungeregelter Spannungswandler konnte Mean Well die maximale Arbeitstemperatur seiner neuen SMU02-Serie auf 85 °C erhöhen. Die minimale Arbeitstemperatur liegt weiterhin bei –40 °C. Damit sind die neuen ungeregelten Spannungswandler unter noch vielfältigeren Umgebungsbedingungen einsetzbar.

Die Wandler erreichen eine sehr gute Arbeitseffizienz von bis zu 85% und weisen eine Eingangs-/Ausgangs-Isolation von 1500 VDC auf. Mean Well bietet darüber hinaus optional auch Varianten mit 3000 VDC I/O-Isolation an (bei Bedarf unbedingt mit Emtron Kontakt aufnehmen). Damit eignet sich die neue DC/DC-Wandler-Serie noch besser für anspruchsvolle Anwendungen wie industrielle Steuerungen, Telekommunikation oder verteilte Stromversorgungsarchitekturen.

Alle Modelle der SMU02-Serie verfügen über integrierte Schutzschaltungen gegen Kurzschluss. Die DC/DC-Wandler haben zwei Jahre Hersteller-Garantie, erfüllen die Anforderungen von FCC, tragen die CE-Kennzeichnung des Herstellers.

(ID:44528531)