Speicherbausteine 3 Trends bestimmen den Markt für industrielle Flash-Speicher 2013

Redakteur: Holger Heller

Welche Trends und Herausforderungen im wachsenden Markt für industrielle Flash-Speicher zeichnen sich ab? Innodisk fand für das Jahr 2013 drei wichtige Tendenzen in diesem Markt.

Firmen zum Thema

CC Wu, Director Embedded Flash Division, Innodisk: Multi-Level Cell (MLC) Flash-Speicher mit eigener Firmware sorgt für SLC-Niveau und günstige Preise
CC Wu, Director Embedded Flash Division, Innodisk: Multi-Level Cell (MLC) Flash-Speicher mit eigener Firmware sorgt für SLC-Niveau und günstige Preise
(Innodisk)

Innodisk, taiwanischer Anbieter von SSDs für die industrielle Nutzung, fand drei wesentliche Trends und Herausforderungen im wachsenden Markt für industrielle Flash-Speicher:

Trend 1: Backend-Designs bestimmen die Gesamtleistung von Flash-Speichern

Multi-Level Cell (MLC) Flash-Speicher wurden schneller angenommen als erwartet, weisen allerdings Einschränkungen in Sachen Haltbarkeit und Zuverlässigkeit für industrielle Anwendungen auf. Innodisks neu entwickelte Technologie löse nun diese Probleme und erschließe das wahre Potenzial von MLC-Flash durch ein Backend-Design für industriell genutzte SSDs.

Bildergalerie

Zu den Neuerungen zählen Temperatursensoren zur Überwachung der Arbeitstemperatur, als auch interne Heizpads zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der MLC-Flash-ICs bei niedrigen Umgebungstemperaturen. Für diesen Zweck entwickelte Innodisk die iSLC-Technologie mit eigenem Firmware-Design.

Innodisks überarbeitetes iSMART 3.0 Monitoring-Tool analysiert alle Speicher im System. Anwender können mehrere Funktionen wie Temperatur, Lese- und Schreibperformance und Lebensdauer jedes Flash-ICs auslesen. Das neueste iSMART-Tool lässt sich so konfigurieren, dass es den Benutzer bezüglich des SSD-Wearlevels warnt.

(ID:39584480)