Suchen

EMV-Bauelemente 3-Phasen-Hochstromfilter

| Redakteur: Thomas Kuther

Firma zum Thema

(Bild: Schurter )

Schurter ergänzt die Gleichstrom-Filter FMER SOL mit einer Reihe für Anwendungen mit 3-Phasen-Wechselstrom. Diese Hochleistungsfilter-Serie FMCC SOL ist für Nennströme von 150 bis 2500 A ausgelegt. Sie eignet sich ideal für die immer leistungsfähigeren Wechselrichter, die sowohl auf der AC- wie auch auf der DC-Seite Filter benötigen. Große Inverter werden in der Photovoltaik, Windenergie aber auch in der Industrie oder in Schnellladestationen für Elektromobile eingesetzt.

Die sehr leistungsfähigen 3-Phasen-Hochstromfilter FMCC SOL sind für Ströme von 150 A bis 2500 A bei 50 °C Umgebungstemperatur ausgelegt. Mit Nennspannungen von 520 V oder 760 V können sie in allen leistungsfähigen Systemen verwendet werden, zum Beispiel in Invertern für Photovoltaik- oder Windkraftanlagen. Trotz der großen Leistung sind sie kompakt und leicht aufgebaut.

Die Menge an erneuerbarer Energie nimmt stetig zu. Es entstehen immer leistungsfähigere und weitläufigere Anlagen, etwa für die Photovoltaik oder Windenergiegewinnung. All diese Anlagen benötigen leistungsfähige Wechselrichter, die auf optimale Energieeffizienz getrimmt sind. Moderne Wechselrichter mit MPP-Trackern (Maximum Power Point) generieren Störungen in beiden Richtungen, auf die AC-Netz-Seite und die DC-Panel-Seite. Auf der DC-Seite kann ein Filter der Reihe FMER SOL für Ströme von 25 A bis 2300 A eingesetzt werden. Diese werden auf der AC-Seite sehr gut ergänzt mit der neuen Hochstromfilter-Reihe FMCC SOL für 3-Phasen-Wechselströme von 150 A bis 2500 A. Die beidseitige Filterung der Anschlussleitungen hilft, die gängigen EMV-Normen einzuhalten.

Die Filterfamilie FMCC SOL besitzt die UL-Zulassungen für Umgebungstemperaturen von 50 °C sowie für 40 °C mit erhöhtem Nennstrom. Sie sind zugelassen für Nennspannungen von 520 VAC und 760 VAC. Die hohe Nennspannung von 760 VAC erlaubt den Einsatz in IT-Stromversorgungsnetzen.

Der FMCC SOL ist standardmäßig bis 250 A mit Schraubanschlüssen M10 und ab 320 A mit Kupferbarren ausgerüstet. Andere Anschlussarten (Litzen oder Kupferbarren für Stromstärken kleiner als 320 A) sind auf Anfrage möglich. Auch sind kundenspezifische Anpassungen an der Schaltung oder am Gehäuse möglich.

Für eine optimale Anpassung an den Wechselrichter bietet Schurter einen eigenen EMV-Messservice an. Dadurch kann die für das System effizienteste Filter-Lösung erarbeitet werden.

Technische Merkmale:

  • Bemessungsspannung: 520 oder 760 VAC
  • Bemessungsstrom: 150 A bis 2500 A
  • Anschlüsse Varianten 150 – 250 A: Schraubanschluss M10
  • Anschlüsse Varianten 320 bis 2500 A: Kupferbarren
  • cURus-Zulassung: E72928

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42500610)