2-MHz-Boost/SEPIC-Inverter mit 2-A-/100-V-Leistungsschalter

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: Analog Devices)

Analog Devices hat den Power by Linear LT8361 angekündigt, einen 2-MHz-Multitopologie-DC/DC-Wandler mit Current-Mode-Regelung und einem internen 2-A-/100-V-Schalter.

Der neue Wandler arbeitet mit einem Eingangsspannungsbereich zwischen 2,8 und 60 V und eignet sich für Applikationen mit Eingangsstromquellen, die von einer einzelnen Lithium-Ionen-Zelle bis hin zu mehrzelligen Batteriepaketen, Automobil-Eingangsspannungen, Telecom-Stromversorgungen und industriellen Spannungspegeln reichen.

Der LT8361 kann entweder als Aufwärts-, SEPIC (single ended primary inductance converter) oder invertierender Konverter konfiguriert werden. Seine Schaltfrequenz lässt sich zwischen 300 kHz und 2 MHz einstellen, was es den Entwicklern erlaubt, die Ausmaße externer Komponenten zu minimieren und kritische Frequenzbänder zu vermeiden. Außerdem arbweitet er bei einer Schaltfrequenz von 2 MHz mit einem Wirkungsgrad von über 90%. Der Betrieb im Burst Mode reduziert den Ruhestrom auf 9 μA, wobei die Welligkeit der Ausgangsspannung unter 15 mVp-p bleibt. Die Kombination eines kleinen MSOP-16E-Gehäuses und, aufgrund der hohen Schaltfrequenzen, winzigen externen Komponenten sichert einen minimalen Flächenbedarf und minimiert gleichzeitig die Kosten der gesamten Lösung.

Der 375-mΩ-Leistungsschalter des LT8361 liefert Wirkungsgrade bis zu 95%. Der Wandler nutzt die Spread-Spectrum-Frequenzmodulation um EMI-Probleme zu minimieren. Ein einziger Rückkoppel-Pin stellt die Ausgangsspannung ein, egal, ob der Ausgang positiv oder negativ ist, was die Anzahl der Pins minimiert. Weitere Funktionen sind externe Taktsynchronisierung, programmierbare UVLO, Frequenzreduzierung bei Erreichen der Strombegrenzung und programmierbarer Soft-Start.

Der LT8361EMSE ist in einem MSOP-16E-Gehäuse erhältlich (4 Pins sind für Hochspanungsapplikationen zusammengelegt). Eine Version für den industriellen Temperaturbereich –40 bis 125 °C (LT8361IMSE) und eine Hochtemperaturversion für –40 bis 150 °C (LT8361HMSE) sind ebenfalls verfügbar. Alle Versionen sind ab Lager lieferbar.

Die Kenndaten des LT8361:

• Weiter Eingangsspannungsbereich von 2,8 bis 60 V,

• interner 2-A-/100-V-Leistungsschalter,

• Burst-Mode-Betrieb mit extrem geringem Ruhestrom und Ausgangsspannungswelligkeit (IQ = 9 μA),

• BIAS-Pin für höheren Wirkungsgrad,

• positive oder negative Ausgangsspannungsprogrammierung über einen einzigen Rückkoppel-Pin,

• einstellbare, synchronisierbare Frequenz von 300 kHz bis 2 MHz,

• optionale Spreizspektrum-Frequenzmodulation für geringe EMI,

• thermisch verbessertes 16-Lead-MSOP-Gehäuse.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45323243 / Stromversorgungen)