SENSOR+TEST 2015

176 Sensoren und Systeme für die Mess- und Prüftechnik

| Redakteur: Gerd Kucera

Kalibriersysteme für die Sensorik

Die Durchflussmesstechnik ist bisher wenig standardisiert, das macht auch die Kalibrierung der Messgeräte teuer. Hersteller kalibrieren nur ihre eigenen Durchflussmesser. Unabhängige, akkreditierte Kalibrierlabore spezialisieren sich in der Regel nur auf ein Medium. Jetzt bietet ein Unternehmen ein herstellerunabhängiges Kalibrierlabor für Durchflussmesser beider Mediengruppen (gasförmig und flüssig) an.

Die Messverfahren sind nach DIN EN ISO 17025 im DAkkS akkreditiert und die Messgeräte mit der höchsten Genauigkeit kalibriert. Die Messbereiche der Kalibrierung erstrecken sich dabei von 1 ml/min bis 16.000 l/min bei Gasen und von 1 ml/min bis 1000 l/min bei Flüssigkeiten (Testo industrial services GmbH, Kirchzarten).

Seit 1992 unterhält JUMO, Spezialist für Mess- und Regeltechnik; ein eigenes DKD/DAkkS-Labor für die Messgröße Temperatur. Jetzt hat das Unternehmen die Akkreditierung erhalten, diesen Service auch vor Ort in der pharmazeutischen und chemischen Industrie sowie der Lebensmittelbranche vorzunehmen (JUMO GmbH & Co. KG, Fulda).

Ein anderes Unternehmen bietet neben der Kalibrierung der Messgröße Temperatur auch die Kalibrierung der Messgröße Dichte in Bezug auf Aräometer mit DAkkS-Akkreditierung an (Ludwig Schneider GmbH & Co. KG, Wertheim). Kalibrierte Messketten zur Luftmengenmessung stellt SI-special instruments vor.

Sie bestehen aus einem der Messaufgabe angepassten LFE und einem langzeitstabilen kapazitiven Differenzdruckmesser zur Volumenstrommessung oder einem im Bypass liegendem Massflow-Sensor für Normlitersignale. Durch diesen modularen Aufbau kann der Hersteller kundenspezifische Messketten im Kalibrierlabor eichen und zertifizieren (SI-special instruments GmbH, Nördlingen).

Durchflussspezialist Wagner bietet jetzt auch herstellerunabhängige Kalibrierdienstleistungen von Durchflussmessern und -reglern an. Dabei können die Gase CO2, He, N2, Ar, Luft, CH4 und H2 im Bereich zwischen 10 mlN/min bis 150 m3N/h akkreditiert kalibriert werden (Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH, Offenbach).

Ein weiterer Aussteller zeigt modulare Druck-Kalibratoren für den Bereich von sehr niedrigen Differenzdrücken bis zu 200 bar Überdruck in zwei Genauigkeitsklassen (europascal GmbH, Hanau/Klein Auheim).

Maßgeschneiderte Gasgemische und Standardgasgemische sowie reine Gase zur Überprüfung und Kalibrierung von Detektoren und Instrumenten bietet ein Hersteller in leichten Aluminium-Druckdosen an. Das Angebot reicht von einfachen UEG-Binärgemischen bis zu Laborstandards mit komplexen Gemischen aus mehreren Komponenten mit Konzentrationen im ppm-Bereich.

Alle Gasgemische werden gravimetrisch nach ISO6142 hergestellt und haben laut Herstellerangaben eine hohe Mischungsgenauigkeit, optimale Stabilität und maximale Haltbarkeit (Air Products GmbH, Bochum).

Das hier Skizzierte ist nur ein kleiner Ausschnitt des facettenreichen Angebots an Sensoren und Sensorsystemen nebst Mess- und Prüftechnik auf der SENSOR+TEST 2015.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43264022 / Elektrische Antriebstechnik)