SENSOR+TEST 2015

176 Sensoren und Systeme für die Mess- und Prüftechnik

| Redakteur: Gerd Kucera

Komponenten für Sensorik und Messtechnik

Es gibt eine Reihe von Produkten, die sich speziell an Applikationen in der Sensorik, Mess- und Prüftechnik orientieren. So können beispielsweise mit einem Zeitsynchronisationsmodul die Messungen externer Mess- und Automatisierungssysteme über Systemgrenzen hinweg mit einer Genauigkeit von besser als 1 μs synchronisiert werden.

Zur Zeitsynchronisation stehen mehrere Ausgangssignale wie DCF77, PPS oder Ethernet-basierte Netzwerkprotokolle zur Verfügung (iba AG, Fürth).

Ein Hersteller bietet auf der Basis eines offenen Maschinenkonzeptes eine multifunktionale, modulare Mikromontageanlage mit einem universell nutzbaren Arbeitsbereich von 1200 mm x 700 mm an.

In diesen Baukasten können Sensorhersteller selbstentwickelte Module oder eine Auswahl aus den 70 verschiedenen Erweiterungsmodulen des Herstellers via Leistungs- und Kommunikationsschnittstellen am Portalsystem oder an der Grundplatte einer Basismaschine integrieren.

Die Produktionsanlage kommt mit wenigen Rüstgängen aus und kann bestücken, dosieren, laserlöten, zu- und abführen und inspizieren (Häcker Automation GmbH, Waltershausen/OT Schwarzhau).

Metallpulverspritzguss (MIM) ist eine vergleichsweise junge Technologie. Mit MIM können auch Mikrobauteile mit komplexer Geometrie sicher und zuverlässig gefertigt werden, die konventionell hergestellten Teilen gleichwertig sind (OBE Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co. KG, Ispringen).

Ergänzend zur vielfältigen Sensorik sowie Mess- und Prüftechnik ist auf der SENSOR+TEST auch ein breites Angebot an Kalibriergeräten zu finden, wie auf der nächsten Seite skizziert.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43264022 / Elektrische Antriebstechnik)