DC/DC-Wandler 10 Watt im DIP-16-Gehäuse

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die MDWI10-Serie von Minmax (Vertrieb: Fortec Elektronik) im DIP-16-Gehäuse liefert 10 W Ausgangsleistung und belegt dabei nur 23,8 mm x 13,7 mm Grundfläche.

Firmen zum Thema

(Bild: Fortec)

Der weite 4:1-Eingangsbereich deckt Spannungen von 9 – 36 VDC bzw. 18 – 75 VDC ab und ist somit auch für akkubetriebene Anwendungen ideal, auch im Fahrzeug. Verfügbar sind sechs verschiedene Einzelausgangsspannungen zwischen 3,3 und 24 VDC sowie die beiden Dualausgänge ±12 und ±15 VDC. Der weite Arbeitstemperaturbereich von –40 bis 88 °C, macht die MDWI10-Reihe auch für den Außeneinsatz unter verschärften Bedingungen interessant.

Alle Wandler sind mit 1500 VDC (Eingang/Ausgang) isoliert und dauerkurzschlussfest. Die üblichen Schutzschaltungen gegen Überlast am Ausgang und Unterspannung am Eingang sind an Bord, eine Grundlast ist nicht nötig. Die Wandler sind zertifiziert nach UL/cUL/IEC/EN 62368-1 (60950-1) und tragen das CE-Zeichen. Die abgeleiteten Funkstörungen halten die EN 55032 class A und FCC-level class A ein.

Die wesentlichen Einsatzgebiete sieht der Hersteller, neben den erwähnten batteriebetriebenen Anwendungen, vor allem in Anwendungen, bei denen es auf jede Platzersparnis ankommt, z.B. Distributed-Power-Architekturen in der Industrie oder in Telekommunikationssystemen und Steuereinheiten.

(ID:45271935)