Datenschäden durch Tiere

10 tierische Datenverluste

| Autor: Heidemarie Schuster

Hier hat ein Hund eine SD-Karte mit einem Leckerchen verwechselt.
Hier hat ein Hund eine SD-Karte mit einem Leckerchen verwechselt. (Bild: Kroll Ontrack)

Defekte Speichermedien und Datenverlust werden nicht immer durch menschliche und technische Fehler verursacht. Kroll Ontrack stellt zehn tierische Daten-Katastrophen vor.

Kroll Ontrack, Anbieter für Produkte und Services im Bereich Datenrettung und eDiscovery, zeigt auf, dass Datenverlust nicht immer ein Ergebnis menschlicher oder technischer Fehler ist. Manchmal steckt ein anderer Grund hinter dem Verlust der Daten.

Im gerade vergangenen Sommer waren bei Kroll Ontrack die häufigsten und offensichtlichsten Gründe für den Datenverlust sonnen- oder wassergeschädigte Geräte. Aber auch die vierbeinigen Freunde und unsere nicht ganz so süßen sechs und achtbeinigen Mitbewohner beschädigen Geräte. Kroll Ontrack hat zehn solcher Datenverlustfälle zusammengetragen, die wir in der Bildergallerie und auf den folgenden Seiten vorstellen.

„Unsere Haustiere sind unsere liebsten Gefährten, aber wir müssen gut aufpassen wenn sie in die Nähe unserer gleichermaßen geliebten Geräte kommen! Datenverlust ist unberechenbar und kann durch unvorhersehbare Ereignisse jederzeit passieren. Um dem Verlust von Daten, die Ihnen lieb und teuer sind, vorzubeugen, empfehlen wir immer ein Backup der Daten zu machen. Wenn die Daten bereits verloren sind, ist es am besten, sich sofort an einen Fachmann zu wenden. Dies bietet die bestmögliche Chance, Ihre Daten wieder zu bekommen“, rät Holger Engelland, Manager Data Recovery Engineering bei Kroll Ontrack.

1. Ameiseninvasion : Ein Kunde erlebte durch Ameisen, die sich in seiner externen Festplatte eingenistet hatten, eine unliebsame Überraschung. Er versuchte zunächst, die Festplatte zu retten indem er die äußere Hülle entfernte und das Innenleben mit Insektenvernichtungsmittel besprühte. Die Ameisen suchten das Weite, aber die Ingenieure von Kroll Ontrack ließen sich nicht davon abschrecken.

2. Ein Spiel von Katz und USB: Als eine Katze ein Netzkabel für eine Maus hielt, endete das für die externe USB-Festplatte einer Familie schlecht. Die Katze gewann das Spiel und die „Maus“, die Haushaltsfinanzinformationen und unersetzliche Erinnerungen enthielt, verlor.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44337857 / Speicher)