Suchen

Jubiläumsveranstaltung mit erweitertem Programm 10. Battery Experts Forum mit fast 600 Teilnehmern weiter auf Erfolgskurs

Mit einem noch umfassenderen Programm als in den Vorjahren beeindruckte das 10. Battery Experts Forum, früher „Entwicklerforum Akkutechnologie“, das vom 5. bis 7. April 2016 in der Stadthalle Aschaffenburg stattfand.

Firmen zum Thema

Mit einem noch umfassenderen Programm als in den Vorjahren beeindruckte das 10. Battery Experts Forum, früher „Entwicklerforum Akkutechnologie“, das vom 5. bis 7. April 2016 in der Stadthalle Aschaffenburg stattfand.
Mit einem noch umfassenderen Programm als in den Vorjahren beeindruckte das 10. Battery Experts Forum, früher „Entwicklerforum Akkutechnologie“, das vom 5. bis 7. April 2016 in der Stadthalle Aschaffenburg stattfand.
(Bild: Werner Wiesmeier, Batteryuniversity)

Auf Einladung der Batteryuniversity informierten auf der Jubiläumsveranstaltung über 40 hochkarätige Referenten und ebenso viele Aussteller drei Tage lang knapp 600 in- und ausländische Fachbesucher über Batterien-Grundlagen, neueste Markt- und Technologie-Trends und vielfältigste Einzelthemen wie Anwendungen der Kryptologie in der Akkutechnik, neue Ansätze zur Erhöhung der Energiedichte in Lithium-Batterien, neue Anodenmaterialien und Herstellungsverfahren für Zellen, moderne Testmethoden und Analysemöglichkeiten für Batterien.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

Fünf Parallel Sessions ergänzen das Hauptprogramm

Nicht nur die Seminare zu den Themen „Lithium-Ionen-Batterietechnologien“, „Batteriemanagement-Systeme“, „Battery Safety“ und „Battery Chargers“ waren mit über 120 Teilnehmern bis auf den letzten Platz besetzt. Auch die erstmals als Ergänzung des Kongress-Hauptprogrammes zusätzlich angebotenen fünf Parallel Sessions, in denen sich in drei jeweils aufeinanderfolgenden Vorlesungen Experten intensiv mit den Themenbereichen Zellendesign und neue Materialien, Zellen- und Batterietest, Lebensdauer und Sicherheit, Hochspannungssysteme sowie Elektromobilität auseinander setzten, stießen beim Fachpublikum auf überwältigende Resonanz.

Ergänzendes zum Thema
Die Batteryuniversity

Die Anfang 2008 gegründete Batteryuniversity hat sich die Aufgabe gestellt, Entwicklern und Anwendern von Akkus mit umfangreichen Fachinformationen und individuellen Dienstleistungen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Schwerpunkte der Batteryuniversity sind neben der Veranstaltung von Foren und Schulungen die Durchführung von kundenspezifischen Batterietests und UN-Transporttests für Lithiumbatterien im eigenen Labor, technische Analysen, Beratung, Produktentwicklung sowie Gutachten. Weitere Informationen finden Sie hier.

„Das 10. Battery Experts Forum war die bislang erfolgreichste Veranstaltung der Batteryuniversity und zeigt uns, dass wir mit unserem erweiterten Konzept den Bedürfnissen von Batterienentwicklern und -anwendern offensichtlich auch im 10. Veranstaltungsjahr gleichermaßen gerecht werden“, freut sich Dr. Jochen Mähliß, Leiter der Batteryuniversity.

Hochkarätige Key Speaker

Als Key Speaker konnten dieses Jahr neben BMZ-Gründer Sven Bauer Shmuel De Leon von der Shmuel De Leon Energy Ltd. und Dr. Michael Buser von der Risk Experts Risiko Engineering GmbH gewonnen werden, die in ihren Vorträgen ausführlich über den Weltmarkt für Zellen und Batterien, über wiederaufladbare Li-Pouch-Zellen sowie über Brandgefahren bzw. Sicherheitsrisiken bei Lithiumbatterien und effektive Möglichkeiten der Schadenverhütung informierten.

(ID:44020277)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.