Ein Forscherteam mit ETH-Beteiligung kann mit einer neuen Methode beinahe beliebige Objekte zu Datenspeichern machen. Es ist damit möglich, umfangreiche Daten beispielsweise in Hemdknöpfen, Wasserflaschen oder sogar Brillengläsern zu speichern und sie Jahre später wieder auszulesen. Ebenso eignet sich die Technik, um Informationen zu verstecken und sie für spätere Generationen aufzubewahren. Als Speichermedium dient die Erbsubstanz DNA. lesen

 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a
 a

Jobs für Elektronik-Professionals

MicroConsult Microelectronics Consulting & Training GmbH

Trainer & Berater (w/m) für Mikrocontroller und Embedded-Software

Dr. Johannes Heidenhain GmbH

Software-/ Datenbank-Entwickler (m/w/d) PL/SQL - Scripting - DB Design

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Industriemechaniker (m/w/d)

PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Inhouse Consultant m/w/d SAP BW-BCS und BW-IP

 a
 a

Download-Angebote

Dr. Johannes Heidenhain GmbH

EnDat 2.2 – Bidirektionales Interface für Positionsmessgeräte

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

AGBs der Würth Elektronik (Schweiz) AG

Maxon Motor GmbH

Alles unter Kontrolle - maxon motor Steuerungen

 a
 a

Unternehmen aus der Firmendatenbank

 a
 a
 a