Cooling Days 2012

Elektronikkühlung & Wärmemanagement in der Praxis

| Redakteur: Johann Wiesböck

Möchten Sie Ihre Cooling-Kenntnisse auf den Stand der Technik bringen? Dann bietet die Cooling Days 2012 der ELEKTRONIKPRAXIS eine sehr gute Gelegenheit. Zwei halbtägige Seminare und 11 spannende Impulsvorträge lohnen die Reise nach Würzburg.

Das Kühlen elektronischer Bauelemente, Baugruppen und Systeme bis hin zu ganzen Anlagen gehört schon immer zum Handwerkszeug der Hardware-Entwickler und System-Designer. Durch die unaufhaltsame Steigerung der Packungsdichte und des stetig zunehmenden Leistungsdurchsatzes wird diese klassische Ingenieuraufgabe jedoch zur ständigen Herausforderung.

Aber auch die Intelligenz des Thermomanagements nimmt zu und die einschlägigen Hersteller von Cooling-Produkten schlafen nicht. Immer ausgefeiltere Lösungen halten den Thermostress und den Hitzetod in Schach. Wenn alle Ansätze von Energieeffizienz und Low-Power-Design nicht mehr helfen, kommen Kühlkörper, Ventilatoren und Heatpipes zum Einsatz – neuerdings auch Cold Plates. Und vorne weg wird idealer Weise simuliert statt nur probiert.

Thermische Simulation – Vorabstudien führen kostengünstig zum Ziel

In diesem halbtägigen Seminar (23.10.) von Tobias Best, ALPHA-Numerics, werden die Grundmechanismen in der Elektronikkühlung erörtert. Neben den Grundlagenlagenwissen über die drei Wärmewege Wärmeleitung, Wärmestrahlung und Konvektion wird mit praktischem Bezug die simulative Analyse von Lüfterkühlung, der Heatpipe-Kühlungen in Kombination mit Kühlkörpern und den entsprechenden Verbindungsmedien (Paste, Folie, Pad) vermittelt.

Verschiedene Anwendungsbeispiele aus den Bereichen IGBT, LED oder Prozessorkühlung kommen ebenfalls zur Sprache. Ziel dieses Seminars ist es, eine Vorstellung von der Herangehensweise an eine Kühlungsauslegung via CFD-Simulation zu erhalten und die Möglichkeiten sowie Grenzen solch einer Analysemethode zu verstehen.

Kühlung von Komponenten und Geräte – thermische Belastung im Schrank

Thermische Belastung in elektronischen Schranksystemen erkennen und durch moderne Kühlkonzepte die Zuverlässigkeit erhöhen und gleichzeitig Kosten verringern, das ist das anspruchsvolle Ziel dieses halbtägigen Seminars von Ralf Schneider, Rittal. Nach dem Seminar (23.10.) sind die Teilnehmer in der Lage:

  • Kühlung von Schaltanlagen und Serverschränken effizient auszulegen
  • Kühlkonzepte auf die jeweiligen Anwendungen optimal abzustimmen und damit dauerhaft Energie zu sparen
  • effiziente Entwärmung elektronischer Bauteile in der Planungsphase zu berücksichtigen
  • Geräte und Betriebsmittel im Schaltschrank richtig anzuordnen
  • zwischen unterschiedlichen Klimatisierungsalternativen auszuwählen und diese korrekt für den Betrieb anzuordnen
  • weiterer Einsparpotentiale durch neue energiesparende Technologien der Schaltschrankkühlung auszuschöpfen

Von der Bauteilekühlung bis zur Schaltschrankklimatisierung

Insgesamt elf Vorträge bilden den Haupttag der Cooling Days am 24. Oktober 2012. Parallel findet eine Table-Top-Ausstellung mit zahlreichen Anbietern von Wärmemanagementlösungen statt. Hier die vorläufige Agenda, deren Zeiten sich noch leicht ändern können:

09:00 Begrüßung, Johann Wiesböck, ELEKTRONIKPRAXIS

09:15 Eine Erlebnisreise durch die Vielfalt der Entwärmungsmethoden, Hermann Strass, TechCon Strass

09:45 CFD: Simulation von Strömungsvorgängen für die Wasserkühlung in der Leistungselektronik, Tobias Best, ALPHA-Numerics

10:30 Kaffeepause & Ausstellung

11:00 Lüfter: Aerodynamische Grundlagen, Arbeitspunkt, Volumenstrom und Gegendruck, Lüfterauswahl, Strömungsrichtung, Lüfterkombinationen und Geräuschminderung, Systemaspekte, Applikationsaspekte, Wolfgang Laufer, ebm-papst

11:45 Auswahl von Lüftern unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten, Thomas Kupfer, Avnet Abacus

12:15 Anlagenkühlung mit hohem Wirkungsgrad: Einsatzmöglichkeiten für ADC-Lüfter, Heinrich Cap, SEPA

12:30 Mittagspause & Ausstellung

13:45 Gezieltes und effizientes Wärmemanagement in der Leiterplattentechnik, Bert Heinz, Würth Elektronik

14:15 Wärmeeffiziente Konstruktion von Baugruppen: Detailplanung anhand von Praxisanwendungen, Christoph Lehnberger, ANDUS ELECTRONIC

14:45 Auswahlkriterien für Kühlkörper zur freien Konvektion, Jürgen Harpain, Fischer Elektronik

15:15 Kaffeepause & Ausstellung

15:45 Kosten sparen im Bereich der Maschinen- und Schaltschrankkühlung durch ganzheitliche Energieeffizienz, Ralf Schneider, Rittal

16:30 Optimale Kühlung von modularer Elektronik, Christian Ganninger, Schroff

17:00 Best Practice: Dauerelastischer Verguss ermöglicht passive Kühlung im erweiterten Temperaturbereich, Siegfried Weigert, ibw Industrieberatung

17:30 Ende Cooling Day

Für Donnerstag den 25. Oktober sind zwei weitere Seminare aus dem Wärmemanagementbereich geplant. Die Themen, Inhalte und Referenten veröffentlichen wir zeitnah unter www.cooling-days.de. Ihre Vorschläge sind willkommen!

Genauere Infos zu den Vorträgen am Haupttag, zu den Seminaren und allen Referenten sowie den aktuellen Stand der Aussteller und Sponsoren finden Sie unter www.cooling-days.de. Dort können Sie auch im Detail nachlesen, welche Inhalte die beiden Seminare und die elf Impulsvorträge liefern und welche Erfahrungen Sie dort sammeln können.

Alle Preise – sowohl für Teilnehmer als auch für Aussteller – finden Sie ebenfalls auf www.cooling-days.de. Dort können Sie in einem Impressionen-Film Eindrücke vom ersten Event 2011 aufnehmen. Und auch die Anmeldung erfolgt über www.cooling-days.de.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35287620 / Wärmemanagement)