Industrie 4.0

Raspberry Pi für die Industrie und Automotive-Anwendungen

26.02.16 | Autor / Redakteur: Hermann Strass * / Kristin Rinortner

Bild 1: Der Mini-Industrie-Computer MICA erfasst und übermittelt im Concept Car Etos von Rinspeed Antriebs- und Motordaten kontinuierlich.
Bild 1: Der Mini-Industrie-Computer MICA erfasst und übermittelt im Concept Car Etos von Rinspeed Antriebs- und Motordaten kontinuierlich. (Bilder: Dingo Photo)

Ein selbstfahrendes Auto hat die Schweizer Ideenschmiede Rinspeed mit dem hybriden Sportwagen Etos im Januar auf der CES vorgestellt. Verbaut ist auch der intelligente Mini-Computer MICA.

Die Kurzbezeichnung MICA steht bei Harting für „Modular Industry Computing Architecture“, ein kleines Computer-System, das auf völlig neue Art – optimiert und passend für Industrie 4.0 im IoT – entwickelt wurde. Es dient beispielsweise zum Erfassen von Sensordaten, zur Zusammenarbeit mit SPS-Systemen sowie zur Kommunikation mit zentralen IT-Systemen und mit der „Cloud“. Damit werden flexible Lösungen für die „Integrated Industry“ (Industrie 4.0) realisiert. Die Plattform besteht aus Hardware- und Software-Modulen (Apps).

Mit einem Baukasten aus Hardware-Modulen und Software-Apps lassen sich analog zum Lego-Prinzip individuelle Produkte konfigurieren. Die MICA-Computing-Appliance verfügt über zahlreiche, rekonfigurierbare Ein-/Ausgabe-Schnittstellen.

Modulare Software und Hardware

Unter Linux steht ein modulares und offenes Software-System zur Verfügung. Das erleichtert die Kommunikation und Integration. Die Software berücksichtigt auch das RAMI-4.0-Modell der deutschen Industrieorganisationen.

Beim Mini-Computer handelt es sich nicht einfach nur um eine lineare Weiterentwicklung herkömmlicher Architektur und Anwendungen. Der Schwerpunkt liegt auf einer effektiven, offenen Software und Vernetzung. MICA ist sozusagen ein Raspberry Pi für Industrieanwendungen.

Für den Einsatz direkt an der Maschine oder Anlage ist die Hardware robust, industrietauglich und in einem kompakten Aluminiumgehäuse verbaut, inklusive industrieüblicher M12-Steckverbinder. Das lüfterlose MICA-IIC-System erfüllt die IP67-Anforderungen in einem Gehäuse mit den Abmessungen B x H x T von ca. 132 mm x 86 mm x 35 mm. Das Gehäuse ist gegen Stoß, Vibrationen oder extreme Temperaturen unempfindlich und gegen elektromagnetische Störungen in beide Richtungen abgeschirmt.

Ergänzendes zum Thema
 
Was ist MICA?
 
Glossar zu wichtigen Bezeichnungen bei Industrie 4.0

Im Gehäuse sind drei Platinen integriert (Bild 2), von denen eine für den Anwender zur Verfügung steht. Das Gehäuse kann an einer Maschine, auf der Hutschiene, in Fahrzeugen oder an Fertigungsstrecken montiert werden. Die Plattform ist nach gängigen Industrie- und Bahnstandards (z.B. EN 50155) im zertifizierten Labor getestet.

Die drei Platinen (RFID, USB etc.; CPU; Power&Network) müssen auch bei starken Stößen und Vibrationen (z.B. Bahnbetrieb) funktionssicher im Gehäuse verankert bleiben. Ein Niederhalte- und Arretierbügel für die drei Platinen sorgt zusätzlich für die Verankerung der beiden Außenplatinen gegeneinander (Bild 3). Die USB-Verbindungen und die Stromversorgung sind in diesen Niederhaltebügel integriert. Damit wird Platz gespart und eine rüttelsichere Verbindung gewährleistet. Die Module kommunizieren physikalisch über USB-Verbindungen unter Anwendung aktueller IT-Techniken.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Lieber nicht registrierte User, haben Sie denn den Artikel wirklich ganz gelesen und nicht nur...  lesen
posted am 22.05.2016 um 17:38 von ibw-oberhaching

Der Titel des Artikels ist falsch gewählt. Dieser impliziert, dass ein Raspberry Pi im Industrie-...  lesen
posted am 20.05.2016 um 13:07 von Unregistriert


Mitdiskutieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43741074 / Verbindungstechnik)

ELEKTRONKPRAXIS News - täglich ca. 14 Uhr

News und Fachwissen für die professionelle Elektronikentwicklung - incl. ausgewählte dpa-Select News

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.