SPS IPC Drives 2015

Umfassend und vielfältig wie nie zuvor

| Redakteur: Gerd Kucera

Zum Jahresende gibt die Fachmesse in Nürnberg wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung der Automatisierungsbranche im kommenden Jahr.
Zum Jahresende gibt die Fachmesse in Nürnberg wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung der Automatisierungsbranche im kommenden Jahr. (Bild: Mesago)

Mit 1668 Ausstellern aus 45 Ländern präsentiert sich die diesjährige SPS IPC Drives in Nürnberg (24.-26.11.2015) größer und umfangreicher als je zuvor. Auf einer Fläche von 122.800 m2 stellen Unternehmen aus aller Welt ihre Produkte und Lösungen, Innovationen und Trends rund um die elektrische Automatisierung vor.

Mit einem Anteil von 32% ausländischen Ausstellern demonstriert die Nürnberger Fachmesse ihre wachsende internationale Bedeutung. Nach Deutschland sind die am stärksten vertretenen Ausstellernationen Italien, China, Schweiz, Österreich und die USA.

Messe bietet Besuchern neue Aktionsflächen

Neu in diesem Jahr ist das Industrie-4.0-Areal in Halle 3A. Hier finden die Fachbesucher ausführliche Informationen über Industrie 4.0 – die vernetzte, durchgehend digitalisierte Produktion.

Zur „Industrie 4.0 Area“ zählt der Gemeinschaftsstand und ein Forum „Automation meets IT“, auf dem datenbasierte Geschäftsmodelle sowie IT-basierte Lösungen aus der Automatisierung auf dem Weg in die digitale Produktion der Zukunft präsentiert werden sowie der Gemeinschaftsstand „MES goes Automation“, der zeigt, wie durch den Einsatz von Manufacturing Execution Systems (MES) Auftragsabwicklung und Fertigungsprozesse optimiert werden.

Die Sonderschaufläche von SmartFactoryKL veranschaulicht zudem herstellerübergreifend die intelligente Fabrik.

Die Messeforen des VDMA (in Halle 3, Stand 3-668) und des ZVEI (Halle 2, Stand 2-628) bieten an allen drei Messetagen ein durchgehend hochkarätiges Vortragsprogramm. 35 Podiums-diskussionen und Fachvorträge sowie Diskussionsrunden zu branchenaktuellen Themen, etwa „Wie sieht der Maschinenbau Industrie 4.0?“ oder „Industrial IT Security - Modelle für eine erfolgreiche Umsetzung beim Betreiber“, präsentieren dem Fachbesucher neue Einblicke der elektrischen Automatisierung.

Auf den Gemeinschaftsständen „AMA Zentrum für Sensorik und Messtechnik“ und „VDMA Industrielle Bildverarbeitung“ in Halle 4A sowie „wireless in automation“ in Halle 10.0 kann sich der Besucher konzentriert zu den jeweiligen Themengebieten informieren und gezielt Lösungen finden.

Zum 25. Geburtstag kamen weniger Besucher

SPS IPC Drives 2014

Zum 25. Geburtstag kamen weniger Besucher

01.12.14 - Trotz Rückgang auf Besucher- und Ausstellerseite sind die Veranstalter mit dem Jubiläumsjahr zufrieden: Die 25. SPS IPC Drives bestätigt die Spitzenposition als Fachmesse für die elektrische Automatisierungsbranche. lesen

Die Aussteller und ihre Produkte auf der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg

Sensoren, SPS und IPC - Themenkanäle der ELEKTRONIKPRAXIS

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43742078 / Sensorik)