GMC-I Gossen-Metrawatt

US-Unternehmen World Power Technologies gekauft

09.01.2007 | Redakteur: Reinhard Kluger

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH hat mit Wirkung zum 04.01.07 sämtliche Beteiligungsunternehmen der World Power Technologies Inc. (WPT), Edison NJ/USA gekauft und verstärkt damit das

Die GMC-I Gossen-Metrawatt GmbH hat mit Wirkung zum 04.01.07 sämtliche Beteiligungsunternehmen der World Power Technologies Inc. (WPT), Edison NJ/USA gekauft und verstärkt damit das Auslandsgeschäft auf angestammten Geschäftsfeldern. Zu den Beteiligungsunternehmen gehören Dranetz-BMI Inc., Edison/New Jersey, Daytronic Corp., Dayton/Ohio, sowie Electrotek Concepts Inc., Knoxville/Tennessee.

Dranetz-BMI ist Marktführer bei hochwertigen Geräten zur Qualitätsanalyse elektrischer Energienetze, Electrotek Concepts arbeitet primär als Consultant für Zuverlässigkeits- und Effizienzverbesserung elektrischer Energienetze und Daytronic entwickelt und vertreibt Produkte zur hochgenauen Datenerfassung und –analyse u.a. für automatische Testsysteme. Die Kundenbasis der Unternehmen besteht aus vielen Blue Chip Unternehmen in den USA. Daneben bestehen Lieferkontakte in mehr als 50 Länder. Die Unternehmen beschäftigen insgesamt 83 Mitarbeiter, die im Jahr 2006 einen Umsatz von 17 Mio. US-Dollar erwirtschafteten.

Seit 1996 gehörte WPT mehreren amerikanischen Finanzinvestoren, die sich zurückziehen wollen. Für die GMC-I Gruppe eröffnet sich mit diesen Akquisitionen die Möglichkeit, auch die Präsenz eigener Produkte auf dem amerikanischen Markt deutlich zu verstärken. Die GMC-I Gruppe mit ca. 450 Mitarbeitern erzielt im Jahr 2006 einen konsolidierten Umsatz von etwa 61 Mio. Euro.

Die Unternehmen der Gruppe sind spezialisiert auf Test- und Prüfgeräte für elektrische Sicherheit, Spezialregler, Energieversorgungsgeräte, Energiemanagementsysteme, Messumformer sowie Foto- und Lichtmesstechnik. Eigene Standorte mit Produktion befinden sich in Nürnberg und Wohlen/CH, Landesgesellschaften mit Vertriebsaufgaben werden zudem in Frankreich, Italien, Niederlande, Schweiz, Spanien und Tschechien unterhalten.

Die Unternehmensgruppe wurde im Jahr 2005 durch einen Beteiligungsfond der Capiton AG gemeinsam mit der Beteiligungsgesellschaft eines ehemaligen Geschäftsführers aus einer Insolvenz übernommen. Seit dieser Zeit befindet sich die Gruppe in einer Neuausrichtungsphase, die die langfristige Zukunftsfähigkeit der Gruppe sicherstellen soll.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 194982)