Zertifiziertes Funkmodul

Echtzeitfähige Ultra-Low-Power-Kommunikationstechnologie

13.03.17 | Redakteur: Sebastian Gerstl

Die Funktechnologie des Freiburger Start-Ups endiio verspricht, im Echtzeit-Modus technisch energieeffizienter als alle herkömmlichen Kommunikationslösungen zu arbeiten.
Die Funktechnologie des Freiburger Start-Ups endiio verspricht, im Echtzeit-Modus technisch energieeffizienter als alle herkömmlichen Kommunikationslösungen zu arbeiten. (Bild: endiio GmbH)

Das Start-Up endiio, ein Spin-Off der Universität Freiburg, bietet echtzeitfähige Low-Power-Funksensornetzwerke für das Internet der Dinge (IoT). Nun hat das Unternehmen für sein Funkmodul die Zertifizierung für Europa nach ETSI EN 300.220 erhalten. Das Bauteil soll dank einer neuartigen Funktechnologie im Echtzeit-Modus bis zu 10.000 Mal sparsamer als herkömmliche Standards wie Bluetooth Low Energy oder ZigBee arbeiten.

Die Funktechnologie von endioo ist wake-up-on-demandt; d.h., die Sensoren sind im energiesparenden Tiefschlaf, lassen sich aber bei Bedarf jederzeit aufwecken um in Echtzeit Daten abzurufen. Jeder Sensorknoten agiert hier als Router. So lassen sich große energiesparende und selbstkonfigurierende Mesh-Netzwerke realisieren sowie IoT-Systeme ohne viel Aufwand und mit wenig Hardware umsetzen. Bei anspruchsvollen Sensornetzwerken kann damit eine hohe Robustheit erzielt werden.

Endiio bietet vom Funkmodul bis zur Cloud eine IoT-Lösung aus einer Hand an. Dadurch können Entwickler, OEMs und Anwender unterschiedliche Applikationen, bei denen Sparsamkeit, Erreichbarkeit, Sicherheit, Robustheit und Systemeinfachheit höchste Priorität haben, schnell realisieren. Zum zertifizierten Funkmodul gehören neben einem Gateway eine anpassbare Software sowie Beispielprojekte, welche die Integration der echtzeitfähigen Kommunikationsfähigkeiten auch ohne Programmierkenntnisse einfach gestalten sollen.

Das endiio Evaluation Board mit integriertem Funkmodul ermöglicht den schnellen Aufbau von Testsystemen. Dabei unterstützt die IoT-Plattform bereits Sensoren von AMS, Bosch, B+B und Sensirion in der sehr schnell wachsenden Sensorbibliothek von endiio.

Die Funkmodule und Evaluation Boards lassen sich auf dem endiio Gateway einfach konfigurieren und schnell in Betrieb nehmen. Außerdem bietet das Gateway eine Entwicklungsumgebung mit der Skriptsprache Python, die es Anwendern ermöglicht, sehr einfach neue Applikationen zu realisieren.

Das Funkmodul ist Teil eines modularen Baukastensystems zur Umsetzung vielförmiger IoT-Anwendungen. Schwerpunktbranchen für die Lösungen von endiio sind Industrie und Automatisierung. Auch in der Gebäudeautomation und für die Sicherheitstechnik konnten energieautarke Überwachungssensoren realisiert werden. In der Automatisierung konnten mit der Technologie die Hauptanforderungen nach miniaturisierten Baugrößen und einer robusten Kommunikation erfüllt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44573050 / HF & Kommunikationstechnik)

Produkt-Tipp Susumu

Anzeige

Dünnschicht-Präzisionswiderstands-
netzwerk

RM Netzwerke sind hervorragend geeignet als Spannungsteiler oder für Mess- und Rückkopplungsschaltungen in verschiedenen Branchen.lesen

 

Analog IC Suchtool

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 6/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 6/2017

Autobauer setzen auf 48-Volt-Mild-Hybridantriebe

Weitere Themen:

Assistenzsysteme auf den Vormarsch
Herstellung von Hochfrequenz-PCBs

zum ePaper

zum Heftarchiv

Leistungselektronik & Stromversorgung

Leistungselektronik & Stromversorgung

Das große Potenzial der Galliumnitrid-Devices

Weitere Themen:

Fehleinschätzungen von GaN-Halbleiter vermeiden
Herausforderungen an Gate-Treiber für SiC-Umrichter

zum ePaper

zum Heftarchiv