Quarzoszillatoren

In Satelliten zu Hause

19.09.13 | Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: AXTAL)

AXTAL ist nach eigenen Angaben als einziger Hersteller in Deutschland für die Fertigung von Präzisions-Quarzoszillatoren (OCXO) für den Einsatz im Weltraum qualifiziert. Die extrem rauscharmen Präzisions-Quarzoszillatoren der Baureihe AXIOM6060 etwa widerstehen einer Gesamtstrahlungsdosis von 100 kRad (typisch bei geostationären Satelliten) und sind somit weltraumgeeignet. Um dies zu erfüllen, kommen nur speziell dafür qualifizierte Bauelemente zum Einsatz. Die Fertigung erfolgt unter Reinraumbedingungen durch eigene ESA-zertifizierte Mitarbeiter im AXTAL-Betrieb in Mosbach.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Korrektur: Richtig muss es gemäß Originaltext heißen: AXTAL ist nach eigenen Aussagen als...  lesen
posted am 19.09.2013 um 11:52 von Unregistriert


Mitdiskutieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42320137 / Takterzeugung)

Auch interessant

TDK-Lambda – von der Garagenfirma zum Global Player

Stromversorgungen

TDK-Lambda – von der Garagenfirma zum Global Player

TDK-Lambda ist heute einer der weltweit größten Hersteller von Stromversorgungen und gehört seit 2005 zum TDK-Konzern. lesen

Analog IC Suchtool

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

Elektromechanik I

Elektromechanik I

Thermische Simulation beim Leiterplatten-Layout

Weitere Themen:

Reihenklemmen für den Markt in Asien
Anforderungen an Kabeltester
Sicherheit bei kapazitiven Tastern

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 10/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 10/2016

Tausch von Ladespulen für das drahtlose Laden

Weitere Themen:

Röntgen erhöht Prozesssicherheit
Leistungsintegrität in PCB-Designs

zum ePaper

zum Heftarchiv

LED- und OLED-Lichttechnik I

LED- und OLED-Lichttechnik I

Weiße LEDs überzeugen bei der Farbkonsistenz

Weitere Themen:

Lötpunkt-Temperatur der LED messen
Das Altern der LED untersuchen
Wärmemanagement bei COB-LED

zum ePaper

zum Heftarchiv