Automotive

Green Hills unterstützt Freescale-Chip für moderne Assistenzsysteme

21.07.15 | Redakteur: Franz Graser

Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme nutzen einerseits die Fähigkeiten von intelligenter Sensorik wie Radar oder Kameras und erlauben es dem Fahrzeug, selbsttätig Situationen einzuschätzen und mögliche Gefahren zu antizipieren.
Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme nutzen einerseits die Fähigkeiten von intelligenter Sensorik wie Radar oder Kameras und erlauben es dem Fahrzeug, selbsttätig Situationen einzuschätzen und mögliche Gefahren zu antizipieren. (Bild: Green Hills Software)

Der US-Softwareanbieter Green Hills hat seine Platform für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme mit dem Echtzeit-Betriebssystem (RTOS) Integrity und den 64-Bit-Entwicklungstools der Familie Multi für den Automotive-Bildverarbeitungsprozessor S32V200 von Freescale umgesetzt.

Der Freescale-Controller basiert auf vier Prozessorkernen des Typs ARM Cortex-A53 und speziellen Bildverarbeitungs-Cores. Zum ersten Mal können damit Fahrzeughersteller und deren Tier-1-Zulieferer fortschrittliche Bildverarbeitungs- und Fusion-Anwendungen auf leistungsfähigen 64-Bit-Cores entwickeln und sichere Fahrerassistenz-Funktionen implementieren.

Dazu zählen Funktionen wie die Fußgänger- und Verkehrszeichenerkennung sowie die die Einhaltung von Abständen zu Objekten durch Rundumsicht, die nun durch eine vertrauenswürdige Softwareausführungsumgebung möglich werden.

Das Streben nach mehr Fahrkomfort und weniger Unfallopfern sorgt heute für den Einbau von Fahrerassistenzsystemen mit begrenztem Situationsbewusstsein. Der nächste Schritt ist das Hinzufügen von assistierten Funktionen, die in kritischen Situationen eine gemeinsame Kontrolle oder Reaktion mit dem Fahrer ermöglichen.

Diese fortschrittlichen und rechenintensiven Systeme der nächsten Generation müssen gleichzeitig Millionen von Code-Zeilen steuern, die Kamera-, Radar-, Ultraschall- und Funksignale kombinieren (Fusion), um Fußgängerbewegungen, andere Fahrzeuge, Fahrspuren, Verkehrszeichen und dergleichen zu erkennen oder vorherzusagen. Dabei muss sowohl höchste funktionale Sicherheit als auch Cyber-Sicherheit gewährleistet sein.

Neben dem Echtzeitbetriebssystem Integrity, den Code-optimierenden Compilern sowie Kryptographie-Bibliotheken, die die Verschlüsselungstechniken des Freescale-Chips nutzen, werden auch Hardware-beschleunigte Bildverarbeitungsfunktionen unterstützt, die zur Situationserkennung beitragen. Zudem liefert Green Hills Support für die einfache Zertifizierung nach der Automotive-Norm ISO 26262.

„Die Kombination aus Freescales S32V-Prozessor und Green Hills’ Echtzeitbetriebssystem Integrity ist eine ideale Lösung für die Bildverarbeitung mit mehreren Kameras und/oder Sensoren“, urteilt Davide Santo, Produktlinienmanager für Fahrerassistenz-Controller bei Freescale.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43518687 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)

Embedded Software Engineering Report abonnieren

4 mal jährlich: Die kostenlose Pflichtlektüre für Embedded­-Software- und Systems-Entwickler, von Analyse bis Wartung und Betrieb

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.