Embedded-Allianz

Green Hills Software schließt Sicherheits-Partnerschaft mit Freescale

26.06.12 | Redakteur: Franz Graser

Die Microcontroller-Familie PX kommt in einem breiten Spektrum industrieller Anwendungen zum Einsatz.
Die Microcontroller-Familie PX kommt in einem breiten Spektrum industrieller Anwendungen zum Einsatz. (Bild: Freescale)

Der amerikanische Echtzeitsoftware-Spezialist nimmt Entwickler ins Visier, die sicherheitskritische Applikationen für die Freescale-Controller der PX-Serie programmieren. Ihnen will Green Hills eine Reihe speziell zugeschnittener Produkte anbieten.

Die kalifornischen Echtzeitsoftware-Experten bringen eine breite Palette von Betriebssystemen, Entwicklungswerkzeugen, Middleware und Dienstleistungen für die PX-Serie von Freescale auf den Markt. Letztere fußt auf dem Power-basierten Prozessorkern e200, der in der PX-Familie entweder einzeln oder als Doppelkernsystem verbaut wird.

Für Applikationen mit hohen Sicherheits- oder Zuverlässigkeitsanforderungen stehen sowohl das Echtzeitbetriebssystem Integrity oder Board Support Packages mit dem Mikrokernel-System µ-velOSity zur Verfügung.

Ersteres weist eine eine Reihe von Zertifikaten im Hinblick auf funktionale und Datensicherheit auf. µ-velOSity stellt dagegen aufgrund seiner Kleinheit – der Kernel umfasst ganze 1,6 KB – nur minimale Ansprüche an Rechen- und Speicherkapazitäten. Darüber hinaus bietet Green Hills eine Reihe an Entwicklungswerkzeugen und Beratungsdienstleistungten an.

Da beide Systeme eine gemeinsame Programmierschnittstelle (API) für Systemaufrufe besitzen und sich auch den Middleware-Stack sowie die Entwicklungswerkzeuge teilen, können Entwickler praktisch dieselbe Tool-Landschaft verwenden, egal für welches Betriebssystem sie sich letztlich entscheiden.

Dies machte auch Dan Mender, Vice President für Business Development bei Green Hills Software, anlässlich des Freescale Technology Forums im texanischen San Antonio deutlich: „Unsere Produkt- und Dienstleistungspalette adressiert ein breites Spektrum an Anwendungsfällen. Einer ist es, Integrity als zuverlässige Plattform für Allzweck-Anwendungen einzusetzen. Ein anderer sind Applikationen mit strengen Sicherheitsanforderungen. Hier erlauben die Zertifizierung von Integrity nach der Norm IEC 61508 Level 3 und die einzigartige Separierungs-Architektur, Software unterschliedlicher Sicherheitsstufen auf einem einzigen Gerät zu konsolidieren. Am anderen Ende des Spektrums steht das ultra-kleine µ-velOSity für Applikationen geringerer Komplexität oder mit knappen Ressourcen.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34325710 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)

Embedded Software Engineering Report abonnieren

4 mal jährlich: Die kostenlose Pflichtlektüre für Embedded­-Software- und Systems-Entwickler, von Analyse bis Wartung und Betrieb

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.