Bildverarbeitung

Allied Vision Technologies hat die ISO-13485-Zertifizierung für Medizingeräte erhalten

14.03.12 | Redakteur: Gerd Kucera

Die Kameraentwicklung und -Fertigung bei AVT erfüllen die Qualitätsnorm für die Medizintechnik
Die Kameraentwicklung und -Fertigung bei AVT erfüllen die Qualitätsnorm für die Medizintechnik

Die ISO-Norm 13485:2010 definiert die Anforderungen an die Entwicklung und Herstellung von Digitalkameras und Komponenten für Bildverarbeitungsgeräte in der Medizintechnik. Allied Vision Technologies ist nach IOS 13485 zertifiziert.

Im November 2011 konnte AVT in einem Audit des Eurocat Institute for Certification and Testing seine Eignung erfolgreich unter Beweis stellen. Das Zertifikat wurde Anfang Februar 2012 ausgehändigt. Der Umfang der Zertifizierung deckt den gesamten Produktlebenszyklus ab, von der Konstruktion über die Produktion bis hin zu Vertrieb, Service und Reparatur.

Die Medizintechnik ist schon seit vielen Jahren ein wichtiges Marktsegment für Allied Vision Technologies. Mit Kameras für Applikationen in der Ophthalmologie (Augenheilkunde), der Mikroskopie, der Zahnmedizin oder der Orthopädie hat sich das Unternehmen ein hohes Ansehen im Markt erarbeitet. So ist die Medizintechnik neben der industriellen Inspektion ein bedeutender Absatzmarkt für AVT.

„Wir arbeiten schon seit Jahren nach den höchsten Qualitätsstandards und genießen einen hervorragenden Ruf in der Medizintechnikbranche“, konstatiert Dr. Volker Hartmann, Total Quality Manager von Allied Vision Technologies, „dennoch war es an der Zeit, dass wir uns über die ISO-9001-Zertifizierung hinaus auch nach der ISO-13485-Norm für medizinische Geräte prüfen lassen. Die Zertifizierung bestätigt die Qualität unserer Prozesse nach einem anerkannten, internationalen Standard und wird uns helfen, neben Europa in den Wachstumsmärkten Asien und Amerika weitere Marktanteile im medizinischen Bereich zu gewinnen“.

Die Allied Vision Technologies GmbH mit Sitz in Stadtroda (Thüringen) wurde 1989 gegründet und ist eine 100%ige Tochter der börsennotierten Augusta Technologie AG. AVT entwickelt, produziert und vertreibt Kameras und Komponenten für Anwendungen der industriellen und wissenschaftlichen Bildverarbeitung wie Automation, Medizintechnik, Verkehrsüberwachung u.a.m. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Deutschland, den USA, Kanada und Singapur und wird von Vertriebspartnern in über 30 Ländern vertreten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32467390) | Archiv: Vogel Business Media

Elektronik-News: Top informiert - täglich 14 Uhr

Immer bestens informiert: Technologie-und- Business-News, Trends und Hintergrund-Berichte topaktuell und kompakt aus der Redaktion

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

Ideen-Board für Spansions FM ARM Cortex-M MCUs

Weitere Themen:

Geld verdienen mit sozialen Medien
Hardware für digitale Hörgeräte
Chips für smarte Stromversorgung

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2014

Das Internet of Things ist mehr als die Summe seiner Teile

Weitere Themen:

Welches Display ist das richtige?
Datenmanagement mit C-Controller
Sicherungen für die Raumfahrt

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

Wenn Optik und Haptik eines Displays entscheiden

Weitere Themen:

Verbesserte SiCLeistungs- MOSFETs
Theorie versus Prozesstoleranzen
Hardware Monitoring

zum ePaper

zum Heftarchiv