Vertriebsvereinbarung

Future Electronics vertreibt Board-Level-Komponenten von CUI

07.02.13 | Redakteur: Margit Kuther

Gerald Meier, Future Electronics: „Die Komponenten von CUI stoßen auch bei unseren Kunden auf breites Interesse.“
Gerald Meier, Future Electronics: „Die Komponenten von CUI stoßen auch bei unseren Kunden auf breites Interesse.“ (Bild: Future Electronics)

Die Vertriebsvereinbarung zwischen Future und CUI umfasst Komponenten auf Board-Level Ebene für Power, Interconnect, Sound und Bewegungskontrolle.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Future Electronics das CUI-Produktportfolio an elektromechanischen Bauteilen weltweit auf den Markt bringen. Das Produktangebot aus dem Bereich Power unterstützt Kunden beim Design von energieeffizienten Netzteilen und leistet somit einen Beitrag bei der Entwicklung von umweltverträglichen Anwendungen. Ergänzt wird das Portfolio durch Komponenten aus den Bereichen Interconnect, Sound, Bewegungskontrolle und thermischen Bauteilen, die sich für einen Bandbreite von Anwendungen eignen.

Die Wahl von CUI fiel aufgrund der umfangreichen Demand-Creation-Programme und der Entwicklungsunterstützung durch die Ingenieure auf Future Electronics als weltweiten Vertriebspartner. Davon verspricht sich das Unternehmen eine stärkere Verbreitung seiner Novum Advanced-Power-Produktlinie und seines Portfolios an Standard-Netzteilen und Komponenten auf Board-Level-Ebene. Der Distributor startet im Rahmen der Vereinbarung mit einer schrittweisen Einführung der Produkte mit sofortiger Verfügbarkeit vieler Bauteile.

„Wir freuen uns auf den neuen Franchise-Partner,“ so Gerald Meier, Marketing Manager Central Europe, Future Electronics Deutschland. „Das Angebot an Netzteilen und Komponenten stößt nicht nur bei unserem Vertriebs- und Ingenieursteam auf breites Interesse, sondern auch bei den Kunden. Damit sind die Weichen für eine positive Zusammenarbeit gestellt.“

„Als einer der führenden Distributoren hat sich Future Electronics eine herausragende Stellung in seinem Bereich erarbeitet,“ so Matt McKenzie, President von CUI. „Die Stärken der beiden Unternehmen ergänzen sich sehr gut, so dass wir überzeugt sind durch die Partnerschaft unsere Expansion voranzubringen.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37981070) | Fotos: Future Electronics

Info-Dienste für Elektronik-Professionals

Immer aktuell informiert: der EP Tagesspiegel mit aktuellen Branchen-Nachrichten der letzten 24 Stunden oder die wöchentlichen themenspezifischen Newsletter "Fachwissen für Elektronikprofis"  von elektronikpraxis.de. Jetzt kostenlos abonnieren!

Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

Wenn Optik und Haptik eines Displays entscheiden

Weitere Themen:

Verbesserte SiCLeistungs- MOSFETs
Theorie versus Prozesstoleranzen
Hardware Monitoring

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

Perfekt aufgestellt für jede Gehäuse-Situation

Weitere Themen:

Das M2M-Protokoll OPC UA
Hohe Abtastrate und Bandbreite
Was AC-Quellen können müssen

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

Was Chefs über Software wissen müssen

Weitere Themen:

Automatisches und interaktives Routeb
Hardware mit SCRUM entwickeln
GbE in der Automatisierung

zum ePaper

zum Heftarchiv