Technologie & Forschung

China startet Bau eigener Raumstation

Einer fürs All?

China startet Bau eigener Raumstation

Die Vorbereitungsphase mit Raumlabor und Cargo-Schiff ist erfolgreich abgeschlossen. China kann es jetzt kaum abwarten, mit dem Bau einer großen Raumstation zu beginnen. Haben die Chinesen bald den einzigen Außenposten im All? lesen

Voll integrierter GaN-Leistungswandler in die Leiterplatte eingebettet

3-D-Leiterplatte

Voll integrierter GaN-Leistungswandler in die Leiterplatte eingebettet

Das Fraunhofer IAF hat einen monolithischen Multilevel-Spannungswandler auf GaN-Basis entwickelt. Das Einbetten des Halbleiters in die Leiterplatte ermöglichte einen Testaufbau, mit dem die Leistungsfähigkeit der Schaltung evaluiert werden konnte. lesen

Menschliches Exoskelett gewinnt goldenen manus 2017

Gleitlager

Menschliches Exoskelett gewinnt goldenen manus 2017

541 Tüftler nahmen an der 8. Ausgabe des internationalen Wettbewerbs auf der Suche nach den spannendsten Gleitlager-Anwendungen teil. Die Gewinner wurden auf der Hannover Messe gekürt. lesen

Hilfe aus dem All: Mit Radarsatelliten durch Eis navigieren

Forschungsschiff Akademik Tryoshnikov

Hilfe aus dem All: Mit Radarsatelliten durch Eis navigieren

Das Forschungsschiff Akademik Tryoshnikov ist von seiner Antarktisumrundung zurückgekehrt. Wissenschaftler der Forschungsstellen für Maritime Sicherheit des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR) haben die Mission begleitet. Nicht vor Ort, aber aus dem All - per Radarsatellit. lesen

Raumsonde Cassini wird Saturn-Ringe durchkreuzen

Großes Finale der NASA-Mission

Raumsonde Cassini wird Saturn-Ringe durchkreuzen

20 Jahre nach dem Start von „Cassini“ steht jetzt das große Finale bevor: 22 mal soll die NASA-Raumsonde zwischen dem Saturn und seinen Ringen durchfliegen, bevor sie sich in den Planeten stürzt. Forscher sind gespannt, denn noch nie war eine Raumsonde in der Region. lesen

Digitalisierung bringt die Produktion zurück nach Deutschland

VDI-Studie

Digitalisierung bringt die Produktion zurück nach Deutschland

Zum Auftakt der Hannover Messe stellt VDI-Direktor Ralph Appel eine neue Studie zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Produktionsstandort Deutschland vor. Zentrales Ergebnis: Der Einsatz von Digitalisierungstechnologien wirkt sich deutlich auf die Rückverlagerung von Produktionskapazitäten und die Investitionsbereitschaft in Deutschland aus. lesen

Höchstintegrierte Chips: Superhirne fürs IoT-Zeitalter

Mikroelektronik

Höchstintegrierte Chips: Superhirne fürs IoT-Zeitalter

Elektronische Geräte werden immer kleiner, flacher und multifunktionaler – und mit ihnen die mikroelektronischen Systeme. Aktuell gewinnt die 3D-Integration noch einmal an Bedeutung, denn sie ermöglicht hochintegrierte smarte Sensorsysteme, wie sie für das Internet of Things gebraucht werden. lesen

Milliardenförderung für die Quantenwissenschaften

Supercomputer

Milliardenförderung für die Quantenwissenschaften

Weltweit erreichen die Quanten­wissenschaften einen immer höheren technologischen Reifegrad. Um in diesem spannenden Forschungsgebiet weiterhin eine Vorreiterrolle einzunehmen, arbeiten die RWTH Aachen, die TU Delft und das Forschungszentrum Jülich gemeinsam an skalierbaren Quantentechnologien. lesen

Nicht-brennbare Festkörperbatterien aus Glas

Sichere, schnell ladende Akkus

Nicht-brennbare Festkörperbatterien aus Glas

Ein Forschungsteam um John Goodenough, einem der Erfinder des Lithium-Ionen-Akkus, hat neuartige, auf Glas und Natrium basierende Feststoff-Batteriezellen entwickelt. Diese gelten als nicht entflammbar und könnten zu sichereren und schneller ladenden Batterien führen, die zudem bessere Ladezyklen aufweisen. lesen

Hannover-Messe eröffnet - Vernetzte Industrie und mahnende Worte

Hannover Messe 2017

Hannover-Messe eröffnet - Vernetzte Industrie und mahnende Worte

Im 70. Jahr ihres Bestehens sieht sich die Hannover Messe erfolgreich etabliert als Schaufenster für technische Fortschritte. Eröffnet wird sie aber mit eindringlichen Appellen zur Solidarität. lesen

Greifarme und Netze sollen Weltraumschrott beseitigen

ESA-Konferenz

Greifarme und Netze sollen Weltraumschrott beseitigen

Alter Weltraumschrott muss weg, neuen Müll soll es möglichst nicht geben. Europas Raumfahrtagentur ESA will sich nun auch selbst einen Überblick verschaffen, was da oben los ist. lesen

Mit Hitze betriebene Rechner für deutlich höhere Betriebstemperaturen

Thermaldiode

Mit Hitze betriebene Rechner für deutlich höhere Betriebstemperaturen

Wärme gilt im Allgemeinen als einer der größten Feinde von Computern. Generell galt es für Prozessoren immer, effiziente Wege zur Kühlung zu finden. Zwei Forscher haben die Problematik nun umgekehrt: Sie nutzen Wärme als alternative Energiequelle, um die Elektronik des Rechners zu betreiben. lesen

Lithium-Ionen-Batterien aus Altglas

Nano-Recycling

Lithium-Ionen-Batterien aus Altglas

Von der leeren Milchflasche zum Handyakku: Aus zermahlenem und weiterverarbeitetem Altglas haben Forscher ein Nanomaterial zum Bau von Batterie-Elektroden hergestellt. Knopfzellen mit diesen Nanosilizium-Anoden können bis zu vier Mal so viel Energie speichern wie konventionelle Batterien mit Graphit-Anoden – und das bei niedrigen Material- und Herstellungskosten. lesen

Welche Deutsche fliegt zuerst ins All?

"Die Astronautin"

Welche Deutsche fliegt zuerst ins All?

Für viele ist es ein Kindheitstraum: Mit einer Rakete in den Weltraum fliegen und die Miniatur-Erde betrachten. Bislang erfüllte er sich in Deutschland nur Männern. Jetzt stehen zwei Frauen bereit, es ihnen gleichzutun. lesen

3D-Druck jetzt auch mit Glas möglich

3D-Druck-Materialien

3D-Druck jetzt auch mit Glas möglich

Durch ein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickeltes Verfahren lässt sich erstmals auch Glas für die Serienfertigung kleiner, komplexer Strukturen mittels 3D-Druckern nutzen. Aufgrund seiner Eigenschaften eröffnet dieses Material somit neue Anwendungsmöglichkeiten für 3D-Druck-Verfahren. lesen

Polizei geht mit eigener App gegen Einbrecher vor

Digitale Präventionsstrategie

Polizei geht mit eigener App gegen Einbrecher vor

Auch die Polizei setzt auf die Vorteile der Digitalisierung. In Niedersachsen sammelt eine selbstentwickelte App Informationen über Einbrüche und schätzt die Gefahr für Wiederholungstaten ein. Nach den ersten Testwochen sind die Ermittler zufrieden. lesen

Facebook will Menschen per Gehirn schreiben lassen

Entwicklerkonferenz F8

Facebook will Menschen per Gehirn schreiben lassen

Facebook forscht an einer Technologie, mit der Menschen ihre Gedanken ohne Umweg über eine Tastatur online bringen könnten. Dafür sollen Gehirnströme ausgewertet werden. Es gehe nicht darum, wahllos Gedanken zu lesen, versichert die zuständige Managerin. lesen

Hannover Messe 2017 - Bühne für fairen und freien Handel

Auftakt-Pressekonferenz

Hannover Messe 2017 - Bühne für fairen und freien Handel

Roboter, die Roboter bauen. Maschinen, die aus Fehlern lernen und Energiesysteme, die sich selbst effizient steuern. Aber wo bleibt dabei der Mensch? Die Hannover Messe 2017 will die Antworten geben. lesen

Weltraumschrott könnte Raumfahrt lahmlegen

Kessler-Syndrom droht

Weltraumschrott könnte Raumfahrt lahmlegen

Millionen von Weltraumschrott-Einzelteilen schwirren über unseren Köpfen, mit zum Teil enormen Gefährdungspotenzial. Eine Konferenz der europäischen Raumfahrtagentur ESA berät nun, wie ein Schrecken-Szenario verhindert werden kann. lesen

Mögliche Energiequelle für Leben auf Saturnmond

NASA-Mission Cassini

Mögliche Energiequelle für Leben auf Saturnmond

In der irdischen Tiefsee liefern hydrothermale Quellen Energie für Leben. Nun hat die Raumsonde „Cassini“ am Saturnmond Enceladus Hinweise dafür entdeckt, dass unter dem Ozean ebenfalls hydrothermale Quellen sprudeln. lesen

Rubrik wählen