Soundsysteme

Lautester portabler Lautsprecher erreicht 119 Dezibel

09.02.16 | Redakteur: Franz Graser

Die Soundboks erreicht mit 119 Dezibel die Lautstärke eines startenden Flugzeugs und ist darüber hinaus kompakt und wetterfest.
Die Soundboks erreicht mit 119 Dezibel die Lautstärke eines startenden Flugzeugs und ist darüber hinaus kompakt und wetterfest. (Bild: Soundboks)

Das dänische Startup Soundboks hat einen portablen Lautsprecher speziell für Festivalfreunde und Outdoor-Fans entwickelt. Die Merkmale: laut wie ein startendes Flugzeug, eine Batterielaufzeit von durchschnittlich 40 Stunden, sowie hohe Klangqualität und maximale Robustheit.

Bei großen Festivals wie Rock am Ring, Wacken oder Roskilde zeigt sich immer wieder, dass sich nur ein Teil der Party vor den Bühnen abspielt. Vor und nach dem offiziellen Programm feiern Hunderttausende Besucher auf den Campingplätzen und dem Gelände weiter.

Die wichtigste Zutat dafür: eine gute Soundanlage. Doch viele Lautsprecher sind häufig zu leise, zu schwer, zu teuer oder eben nicht Outdoor-tauglich. Diese Lücke erkannten die Gründer des dänischen Startups mit dem Namen Soundboks. Sie entwickelten einen kompakten und wetterfesten Lautsprecher, der sich leicht mit Soundquellen wie zum Beispiel Smartphones koppeln lässt und auch über die nötige Power verfügt.

Mit einem Lautstärkepegel von bis zu 119 Dezibel erreicht die Soundboks-Box die Geräuschkulisse eines startenden Flugzeugs; genug, um eine ganze Party oder ein Areal im Freien zu beschallen. Selbst bei maximaler Lautstärke hält die Box mindestens 10 Stunden durch - bei normalen Geräuschpegeln erreicht sie durchschnittliche 40 Stunden Batterielaufzeit.

Das Batteriesystem kann innerhalb von 10 Sekunden getauscht werden und ist in drei Stunden wieder vollständig geladen. Man kann die Soundboks-Box per Bluetooth oder AUX-Ausgang mit dem Smartphone verbinden oder an einen professionellen DJ-Mixer anschließen. Sie besitzt ein stoßfestes Metallgehäuse und soll Wind und Wetter standhalten können.

Die ersten Prototypen fanden im dänischen Online-Netzwerk DBA innerhalb kürzester Zeit Hunderte interessierte Käufer. Auch der eigene Stand beim größten dänischen Musikfestival in Roskilde war ein Publikumsmagnet: Lange Warteschlangen bildeten sich schon vor der Öffnung, an deren Spitze einige Fans sogar übernachteten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43859399 / Startup)

Elektronik-News: Top informiert - täglich 14 Uhr

News und Fachwissen für die professionelle Elektronikentwicklung - incl. ausgewählte dpa-Select News

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

E-Paper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

Halbleiter in Nutzfahrzeugen für die Landwirtschaft

Weitere Themen:

Statistische Code-Analyse für das IoT
Checkliste POL-Wandler

zum ePaper

zum Heftarchiv

Embedded Systems Development & IoT

Embedded Systems Development & IoT

Low-Power-Embedded-Module für smarte Anwendungen

Weitere Themen:

Skylake-Nachfolger Kaby Lake
Es gibt noch Hoffnung für ETX-Nutzer

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

Softwarebasierte Reviews mit dem PCB-Investigator

Weitere Themen:

Elektronik 4.0 für die Fertigung
Bandbreitenlimit von GigE umgehen

zum ePaper

zum Heftarchiv