20-nm-Prozesstechnik

Massenfertigung bei Samsung startet mit 8-GBit-DDR4-Speicher

21.10.14 | Redakteur: Holger Heller

8-GBit-DDR4-Speicher von Samsung: in 20-nm-Prozesstechnik gefertigt
8-GBit-DDR4-Speicher von Samsung: in 20-nm-Prozesstechnik gefertigt (Bild: VBM-Archiv)

Bei Samsung hat die Serienfertigung von 8-GBit-DDR4-Speicher-ICs und eines darauf basierenden 32-GByte-Moduls begonnen.

Beide Speicherlösungen werden in einer neuen 20-nm-Prozesstechnologie gefertigt und sind für den Einsatz in Enterprise Servern vorgesehen. prädestiniert. Samsung bietet damit nun ein komplettes Spektrum an 20-nm-basierten DRAM-ICs. Dies beinhaltet auch 4-GBit-DDR3-ICs für PCs und das 6-GBit-LPDDR3 für Mobilgeräte.

Basierend auf dem neuen 8-GBit-DDR4-Chip stehen auch 32-GByte-RDIMMs (Registered Dual In-Line Memory Modul) zur Verfügung. Die Datenübertragungsrate pro Pin erreicht Werte bis 2400 MBit/s. Gegenüber der Bandbreite eines DDR3-Server-Moduls von 1866 MBit/s entspricht dies einer Steigerung der Leistungsfähigkeit um etwa 29%.

Über die 32-GByte-Module hinaus erlauben die neuen 8-GBit-Chips die Produktion von Server-Modulen mit einer maximalen Kapazität von 128 GByte. Die dabei eingesetzte 3D-TSV-Technologie (Through Silicon Via) begünstigt die künftige Expansion des Marktes für High-Density DRAMs.

High-Density DDR4-Speicherist mit verbesserten Fehlerkorrekturfunktionen ausgestattet. Dies erhöht die Speicherzuverlässigkeit von Enterprise-Servern. Darüber hinaus arbeiten der DDR4-Chip und das 32-GByte-Modul mit 1,2 V und somit mit der zurzeit geringst möglichen Spannung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43020740 / Speicher)

Analog IC Suchtool