Roboter-Selbstbau

BeagleBone Blue soll Roboter steuern

14.03.17 | Redakteur: Franz Graser

Das in Blau gehaltene Board BeagleBone Blue eignet sich aufgrund seiner umfangreichen Netzwerkeigenschaften für die Steuerung von Robotern.
Das in Blau gehaltene Board BeagleBone Blue eignet sich aufgrund seiner umfangreichen Netzwerkeigenschaften für die Steuerung von Robotern. (Bild: beagleboard.org)

Die BeagleBoard-Organisation bringt einen Einplatinencomputer auf den Markt, der für die Robotersteuerung ausgelegt ist. Das Open-Hardware-Board ist Linux-fähig und verfügt über weitreichende Netzwerkfähigkeiten.

Als Herz des BeagleBone Blue fungiert ein mit einem Gigahertz getakteter Cortex-A-8-Prozessor des Typs OSD3358 von Octavo Systems. Das Board ist mit 512 Megabytes DDR3-RAM ausgestattet und verfügt über vier Gigabyte Flash-Speicher. Weiters enthält der Blue zwei programmierbare 32-Bit-Real-Time-Units mit 200 Megahertz Taktfrequenz.

Vollgepackt: Die Bausteine des BeagleBone Blue.
Vollgepackt: Die Bausteine des BeagleBone Blue. (Bild: beaglebone.org)

Das Board wird mit einer vorinstallierten Linux-Distribution ausgeliefert. Es können aber auch weitere Betriebssysteme auf der Platine installiert und ausgeführt werden, darunter etwa das Robot Operating System (ROS). Als Programmierumgebung eignet sich das webbasierte Entwicklungs-Tool Cloud9.

Das Board verfügt über ein integriertes Batteriemanagement mit Ladefunktion, PWM/PPM-Ausgänge für 6V-Servoantrieb oder eine elektronische Drehzahlregelung (Electronic Speed Controllers, ESCs), DC-Motorantriebe, Quadratur-Encodereingänge und integrierte Sensoren einschließlich 9-Achsen-IMU (Inertiale Messeinheit) sowie ein Barometer.

Darüber hinaus weist das Board zahlreiche Schnittstellen und serielle Protokollverbinder auf, darunter CAN, 4 ADC-Eingänge, ein PC-USB-Interface sowie einen USB-2.0-Hostanschluss. Elf LED-Anzeigen auf der Platine sind frei konfigurierbar.

Auf der BeagleBone-Website finden sich bereits einige Verweise auf Pilotprojekte, die mit dem Board erstellt wurden. Darunter ist zum Beispiel ArduCopter von Mirko Denecke. Der BeagleBone Blue dient hier als Steuereinheit für einen Quadrokopter.

Weitere Projekte zeigen, wie zum Beispiel ein Bluetooth-Lautsprecher an das Board angeschlossen werden kann oder wie sich eine Webcam mit dem Einplatinen-Computer steuern lässt. Der BeagleBone Blue kann über die Distributoren Arrow, Element14 und Mouser bezogen werden.

So wird BeagleBone Black Wireless produktionstauglich

Fertigung

So wird BeagleBone Black Wireless produktionstauglich

08.02.17 - Mit dem SiP-Bauteil OSD3358 können Entwickler schneller produktionsfertige Systeme entwickeln, die auf der Texas-Instruments-CPU Sitara AM3358 aufsetzen. lesen

Erstes BeagleBone mit WLAN und Bluetooth 4.1

BeagleBone-Übersicht

Erstes BeagleBone mit WLAN und Bluetooth 4.1

29.06.16 - BeagleBone Green Wireless kombiniert die Erweiterungsvielfalt des BeagleBone Green mit der Mobilität von Funkschnittstellen. In puncto Leistung entsprechen sie BB Black – ein Vergleich. lesen

Entwicklerplatinen-Gehäuse für Arduino und BeagleBone

Gehäuse

Entwicklerplatinen-Gehäuse für Arduino und BeagleBone

24.02.16 - Mit dem HAMAR für den Arduino LEONARDO, M0 PRO, UNO oder YÚN, sowie dem Gehäuse HAMBB für BeagleBone Green hat Hammond Electronics seine designspezifischen Plastikgehäuse für Small-Form-Factor-Entwicklerplatinen erweitert. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44575099 / Beagleboard)

Raspberry: Thema abonnieren

Erhalten Sie News, Tipps & Wissen rund um den Raspberry PI und andere beliebte SBC-Projekte automatisch per Email.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.