Störschutz

EMI-Eingangsfilter für 24/28- und 48/60-V-Busse

08.10.13 | Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: HY-Line Power Components)

Störsignale auf der Stromversorgungsleitung können die Funktion elektronischer Anlagen stark beeinträchtigen. HY-LINE Power Components bietet Abhilfe: Die aktiven EMI-Filter der QPI-Serie (Quiet Power Input) von Vicor liefern eine Gleichtaktdämpfung von bis zu 60 dB und eine Gegentaktdämpfung von bis zu 80 dB. Damit wird EN55022 Klasse B im Frequenzbereich entsprechend CISPR22 (150 kHz bis 30 MHz) eingehalten.

Der Platzbedarf gegenüber einer passiven Filterung halbiert sich bei Verwendung der QPI-Bauteile. Die aktiven EMI-Filter unterstützen die Eingangs-Gleichspannungsbereiche 24 V/28 V und 48 V/60 V, auch in Verbindung mit Vicor VI-Chips. In Evaluierungsboards kann die Wirkungsweise der Bausteine in unterschiedlichen Konfigurationen getestet werden.

Anwendung finden die kompakten Vicor Filterlösungen, wo Signale mit hohen Datenraten übertragen werden (Industrie, Netzwerk- und Kommunikationstechnik), in sicherheitstechnischen Applikationen (Aerospace + MIL) sowie generell beim Einsatz von Elektronik in Gebieten mit höheren Umgebungs-Störstrahlungen.

Weitere Informationen zu den EMI-Filtern finden Sie in der HY-LINE-Broschüre „On-Board Stromversorgungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42347464 / Passive Bauelemente)

Analog IC Suchtool