Chip-LEDs

Gleiche Helligkeit bei kleinerer Bauform

14.04.2009 | Redakteur: Andreas Mühlbauer

Bisher waren die kleinsten Chip-LEDs der Industrie 1,6 mm × 8 mm (0603 Bauform) groß. Eine noch kleinere Lösung bietet Rohm mit der SML-P12-Serie PICOLED an. Die Einheiten sind um

Bisher waren die kleinsten Chip-LEDs der Industrie 1,6 mm × 8 mm (0603 Bauform) groß. Eine noch kleinere Lösung bietet Rohm mit der SML-P12-Serie PICOLED an. Die Einheiten sind um 53% kleiner an Fläche und 74% an Volumen als beispielsweise die LEDs in 0603er-Ausführung, bieten aber die gleiche Helligkeit. Die Dicke beträgt nur 0,2 mm. Hochluminiszierende und ultra-präzise Verarbeitungstechnologien haben es ermöglicht, diese ultra-dünnen und ultra-kompakten LEDs zu entwickeln, ohne dass diese an Helligkeit einbüßen. Die Chip LEDs decken die ganze Farbpalette ab: Rot, Orange, Gelb, Grün Blau und Weiß. Zielanwendungen sind alle Applikationen, die ein hohes Maß an Helligkeit bei minimaler Größe verlangen. Darüber hinaus sind die PICOLEDs auch als „Eco“-Version mit geringem Energieverbrauch (1 mA), als „Duo“ P24 und als „RGB“ (3-in-1-Farbe)-Version verfügbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 297624) | Archiv: Vogel Business Media

Analog IC Suchtool

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2015

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2015

Wie Sie das Smart Grid in den Griff bekommen

Weitere Themen:

Beziehung von Strom und Wärme
Trends bei Multicore-Controllern

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2015

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2015

Debugging von Ultra-Low-Power-Applikationen

Weitere Themen:

Wearables vor ESD schützen
Renovierung eines Wasserkraftwerks

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2015

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2015

Vias in Leiterplatten zur Entwärmung nutzen

Weitere Themen:

ERP: Schneller Bach oder träger Fluss?
Energieeffizienzsprung bewiesen

zum ePaper

zum Heftarchiv