Komplex vernetzte Produkte

Eine interoperable Testplattform für das Smart Living

16.02.17 | Redakteur: Hendrik Härter

In einer vernetzten Welt kommunizieren komplex verbundene Geräte miteinander. Informationssicherheit, Datenschutz und Funktionale Sicherheit sind dabei zentrale Themen.
In einer vernetzten Welt kommunizieren komplex verbundene Geräte miteinander. Informationssicherheit, Datenschutz und Funktionale Sicherheit sind dabei zentrale Themen. (Bild: gemeinfrei/pixabay / CC0)

Mit der Cloud-basierten Testsuite 2.0 für das Umfeld des Smart Living schafft das VDE eine Testplattform, komplex vernetzte Geräte des Smart Living zu testen. Im Mittelpunkt stehen Informationssicherheit, Datenschutz und Funktionale Sicherheit.

Die Cloud-basierte Testsuite 2.0 des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts ist für komplex vernetzte Produkte des Smart Livings ausgelegt.

Eine zwingende Voraussetzung zum Einsatz der Testsuite sind offene Systeme und die Interoperabilität von Geräten und Komponenten.

In der Testsuite 2.0 lässt sich parallel die Interoperabilität unterschiedlicher Smart-Home-Systeme und -Techniken gleichzeitig auf Informationssicherheit, Datenschutz und Funktionale Sicherheit testen. Experten prüfen bereits während des Entwicklungsprozesses eine remote gesteuerte Prüfung der Konformität und Interoperabilität des jeweiligen Produktes anhand von definierten Use-Case-Szenarien.

Die Testkonfiguration der VDE Testsuite 2.0 im Überblick:

  • Anschluss des VDE Access Device (VAD) an das Internet und Device-Under-Test (DUT). Das DUT kann über LAN oder WLAN mit dem VAD verbunden werden.
  • Das VDE Access Device verbindet sich mit dem Testportal. Die Verbindung ist verschlüsselt.
  • Danach kann der User über seinen Browser die Webanwendung im VDE IOP-Remote-Testing Portal nutzen, um verschiedene Testszenarien zu starten.
  • Der Kunde kann das Protokoll des Tests in Echtzeit im Browser mitverfolgen. Nach Abschluss der Tests bietet das VDE-Institut ausführliche Logdateien und ein HTML-Report zum Download an.

Mit dem Start der Testsuite startet das VDE-Institut ein neues Testangebot für Smart Technologies. Dazu wurde ein Führungsteam berufen, die Strategien umzusetzen. Zu den Entwicklungszielen gehören: 1. Die Internationalisierung des Kundenkreises hinsichtlich Normen, Dienstleistungen und Regionen hautnah begleiten. 2. Systemanbieter für die Prüfung und Zertifizierung komplex vernetzter Kundenprodukte werden. 3. Auch die Digitalisierung dieser Kundenprodukte in den eigenen Dienstleistungen abbilden. 4. Die Digitalisierung der eigenen Arbeitsprozesse konsequent am „State of the Art“ orientieren. 5. Sämtliche Kompetenzen stets am Marktbedarf ausrichten und hinsichtlich Schnelligkeit und Effizienz klar zuweisen und bündeln.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44529897 / Messen & Testen)

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

Elektromechanik I

Elektromechanik I

Ultraschallverdichten – Neue Wege in der Kabelkonfektion

Weitere Themen:

Verbindungstechnik im Wandel
Entspannung nach Norm
Zeitsparender Alleskönner

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 2/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 2/2017

Sichere Authentifizierung ohne Kryptografieexpertise

Weitere Themen:

Hardware-in-the-Loop mit PSpice
Simulation vs. Thermische Messung

zum ePaper

zum Heftarchiv