Neuer CEO

Halbleiter-Manager Alexander Everke leitet ab sofort ams

01.03.16 | Redakteur: Hendrik Härter

Leitet ab sofort als CEO ams: Alexander Everke bringt seine Erfahrung aus 24 Jahre Halbleiter-Industrie ein.
Leitet ab sofort als CEO ams: Alexander Everke bringt seine Erfahrung aus 24 Jahre Halbleiter-Industrie ein. (Bild: ams)

Mit Alexander Everke bekommt ams einen neuen CEO: Er wird ab sofort das Unternehmen leiten und bringt 24 Jahre Erfahrung aus der Halbleiterindustrie mit.

Der österreichische Entwickler und Hersteller von analogen ICs und von Sensoren, ams, hat ab sofort einen neuen CEO: Alexander Everke. In Everke seiner Vita sind Stationen wie Siemens, Infineon und NXP. So war er vor ams Mitglied des NXP-Management-Teams und als geschäftsführender Vizepräsident und General Manager bei NXP für die Geschäftssparten Multimarket-Halbleiter, High Performance Mixed Signal sowie Infrastucture and Industrial zuständig. Everke hat einen Master in Elektrotechnik und International Business.

Der bisherige CEO Kirk Laney bleibt weiterhin in der Chefetage bei ams und Mitglied des Vorstands.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43904604 / Messen & Testen)

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 1/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 1/2017

Mobil unterwegs und sicher vernetzt mit Bluetooth 4.2

Weitere Themen:

Das richtige Netzwerkprotokoll
Prüftechnik im globalen Einsatz

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 24/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 24/2016

MEMS-Schalter ersetzen elektromechanische Relais

Weitere Themen:

Verbesserte LED-Leuchten
MCU-basierte IoT-Knoten

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 23/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 23/2016

Prozessoren und Tools für kompakte Bildverarbeitung

Weitere Themen:

Oszillatoren für sichere Bordnetze
Redesign für Health Care

zum ePaper

zum Heftarchiv