Medizintechnik-Fachmesse

Auf der MT-CONNECT steht Netzwerken im Mittelpunkt

13.03.17 | Redakteur: Hendrik Härter

V.l.n.r.: Dr. Thomas Feigl, Geschaeftsführer und Vorstand, Forum MedTech Pharma e.V.; Stefan Mueller, MdB, Parlamentarischer Staatssekretaer im Bundesministerium fuer Bildung und Forschung; Prof. Dr. Michael Nerlich, Vorstandsvorsitzender, Forum MedTech Pharma e.V.; Dr. Roland Fleck, CEO, NuernbergMesse Group.
V.l.n.r.: Dr. Thomas Feigl, Geschaeftsführer und Vorstand, Forum MedTech Pharma e.V.; Stefan Mueller, MdB, Parlamentarischer Staatssekretaer im Bundesministerium fuer Bildung und Forschung; Prof. Dr. Michael Nerlich, Vorstandsvorsitzender, Forum MedTech Pharma e.V.; Dr. Roland Fleck, CEO, NuernbergMesse Group. (Bild: NuernbergMesse / Thomas Geiger)

Auf der Medizintechnik-Fachmesse MT-CONNECT am 21. und 22. Juni auf dem Messegelände in Nürnberg kommen Zulieferer, Hersteller und Anwender ins Gespräch. Das Besondere: Eine spezielle Software vernetzt die Teilnehmer.

Der Bedarf an einem Wissensaustausch ist ungebrochen: Gerade in der komplexen Welt der Medizintechnik ist es wichtig, Netzwerke zu bilden und sich auszutauschen. Auf der neuen Medizintechnik-Fachmesse MT-CONNECT, die vom 21. bis 22. Juni in Nürnberg stattfinden wird, bringt Zulieferer, Hersteller und Anwender zusammen.

Die Medizintechnik-Fachmesse bietet ein umfangreiches Messeprogramm für Zulieferer und Hersteller. Sie vernetzt diese miteinander und mit den Teilnehmern des MedTech Summit des Forum MedTech Pharma e.V. Der Summit bietet seit vielen Jahren eine Plattform für die Medizintechnik- und Gesundheitsbranche. Hochkarätige Teilnehmer aus Forschung und Entwicklung, Hersteller und Zulieferer, Markt- und Finanzierungsexperten, sowie Anwender aus Kliniken haben den Summit zu einem der bedeutendsten europäischen Medizintechnik-Kongresse gemacht.

Aktionsflächen für Start-ups und Fortgeschrittene

Unter dem sogenannten Innovation Market Place sind drei Aktionsflächen vereint: Start-up-Unternehmen präsentieren ihre Entwicklungen, Produkte und Geschäftsmodelle und erhalten ein direktes Feedback. Wer schon einen Schritt weiter ist und die konkrete Zulassung zum Medizinprodukt in Angriff nehmen will, findet auf einer speziellen Fläche Informationen und Partner, die die Marktzulassung erleichtern und begleiten. Forschergruppen und wissenschaftliche Kooperationen können in einem dritten Areal die Vernetzung von Projekten und Akteuren der Forschung vorantreiben.

Ein spezielles Software-Tool bringt Aussteller und Besucher zusammen. Im 30-Minuten-Takt können so Besucher und Aussteller zusammentreffen.

Das Sonderthema Elektronik und Digitalisierung vereint zahlreiche Aussteller der Fachmesse. „Die Digitalisierung ist einer der großen Treiber der Branche. Deshalb werden wir die Aussteller hier besonders hervorheben, quasi als Digitalisierungsrundgang innerhalb der Ausstellung“, sagt Alexander Stein, Veranstaltungsleiter der MT-CONNECT.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44573765 / Medizintechnik)

Digital-Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 6/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 6/2017

Autobauer setzen auf 48-Volt-Mild-Hybridantriebe

Weitere Themen:

Assistenzsysteme auf den Vormarsch
Herstellung von Hochfrequenz-PCBs

zum ePaper

zum Heftarchiv

Leistungselektronik & Stromversorgung

Leistungselektronik & Stromversorgung

Das große Potenzial der Galliumnitrid-Devices

Weitere Themen:

Fehleinschätzungen von GaN-Halbleiter vermeiden
Herausforderungen an Gate-Treiber für SiC-Umrichter

zum ePaper

zum Heftarchiv